Browsed by
Kategorie: Ostholstein

Neuigkeiten zur Bahnquerung in Scharbeutz

Neuigkeiten zur Bahnquerung in Scharbeutz

Ostholstein – Zu der in der Kalenderwoche 36 angekündigten Bahnquerung gibt es Neuigkeiten. Leider müssen diese Arbeiten verschoben werden. Die mit den Arbeiten beauftragte Firma ist von Ihrem Auftrag zurückgetreten und wird die Bahnquerung nicht bauen können.

Dies bringt den Zweckverband Ostholstein (ZVO) in die Situation schnellstmöglich eine neue Firma mit den anfallenden Arbeiten zur Bahnquerung zu beauftragen. Dieses Verfahren wird ca. vier Wochen in Anspruch nehmen, sodass Ende September 2021 die Arbeiten aufgenommen werden können.

Ausschreibungen für Schwarm 2 sind veröffentlicht

Ausschreibungen für Schwarm 2 sind veröffentlicht

Ostholstein – Die vergangenen Wochen und Monate haben alle Beteiligten daran gearbeitet die Ausschreibungen für die letzten Gemeinden in Ostholstein zu optimieren und fertigzustellen. Durch diese Überarbeitung wird ein reibungsloserer Ablauf während der Ausschreibung und auch in der nachfolgenden Prüfung der eingereichten Angebote gewährleistet.

Diese Arbeit ist nun abgeschlossen und wir können verkünden, dass die Ausschreibungen für die letzten Gemeinden in Ostholstein veröffentlicht wurden. Zunächst wurde die Ausschreibung für das Baumaterial veröffentlicht, da diese Beschaffung von besonderer Wichtigkeit ist.

Die Ausschreibungen für die ausführenden Firmen sind ebenfalls veröffentlicht. Dies erfolgt europaweit, da es sich um ein vom Bund gefördertes Bauprojekt handelt. Bis Mitte September 2021 können sich nun Firmen bewerben und ihre Angebote für den Bau des Glasfasernetzes einreichen. Nach Ablauf der Frist werden alle Angebote eingehend geprüft und die Aufträge vom ZVO vergeben. Da der Ausschreibungsprozess öffentlich ist, können Sie bei Interesse die gesamte Ausschreibung unter https://www.zvo.com/ausschreibungen einsehen.

Ausbauupdate für die Gemeinde Malente

Ausbauupdate für die Gemeinde Malente

Ostholstein – Auch in Malente hat es in den vergangenen Wochen Fortschritte gegeben. In den in der Voruntersuchung als unterversorgt eingestuften Gebieten konnte innerorts der Tiefbau nahezu fertiggestellt werden. Aktuell wird noch die Ortschaft Timmdorf erschlossen.

Zwischen Sieversdorf und Malkwitz werden auf einem Streckenabschnitt Tiefbauarbeiten durchgeführt. Auch innerhalb der Ortschaft Malkwitz finden Tiefbauarbeiten statt. Es handelt sich hierbei jedoch im ersten Schritt um eine Durchgangstrasse, die die unterversorgten Gebiete von Malente auf kurzem Wege miteinander verbinden soll. Malkwitz selbst zählt, genauso wie die Ortschaften Neukirchen, Sieversdorf und Neversfelde, als gut versorgt und wird erst in einem späteren Schritt von TNG privatwirtschaftlich ausgebaut.

Außerorts fehlen noch einige Streckenabschnitte, sodass noch kein durchgängiger Leerrohrverband hergestellt werden konnte. Um die beschriebenen Streckenabschnitte mit Leerrohren zu versehen, benötigen wir die Gestattungen der Landbesitzer:innen. Hier gab es Fortschritte und es liegen mittlerweile weitere Gestattungen vor, sodass weitere Lücken geschlossen werden können. Für die letzten fehlenden Gestattungen arbeiten TNG und ZVO gemeinsam unter Hochdruck daran, dass diese Gestattungen bald vorliegen und führen Gespräche mit den Landbesitzer:innen.

Ausbauupdate für die Gemeinde Grube

Ausbauupdate für die Gemeinde Grube

Ostholstein – Mit Eintritt in die Phase 5, den Tiefbau, geht nun auch die Gemeinde Grube einen großen Schritt voran und steigt in die Bauphase ein. Die Begehungen wurden alle erfolgreich abgeschlossen und die Wege für die Trassen wurden begutachtet.

Der Startpunkt für den Ausbau ist in der Ortschaft Grube selbst, wo die Firma KFM Kabel- und Fernmelde GmbH mit dem klassischen Tiefbau begonnen hat, um schlussendlich einen durchgängigen Leerrohrverband herzustellen. Dieser ist notwendig, um später in die LWL-Montage übergehen zu können. Im Anschluss an die Arbeiten innerorts wird ein Hauptaugenmerk auf den Trassen außerorts liegen, um die Verbindung zum PoP in der Nachbargemeinde Grömitz herzustellen. Von diesem PoP aus werden in Zukunft auch die Haushalte in Grube mitversorgt.

Ausbauupdate für die Gemeinde Harmsdorf

Ausbauupdate für die Gemeinde Harmsdorf

Ostholstein – Die Gemeinde Harmsdorf hat die Phase 5, den Tiefbau, erreicht und damit einen wichtigen Schritt in Richtung Glasfaserversorgung getan. Nachdem die Begehungen abgeschlossen waren und sämtliche Trassen begutachtet wurden, konnte mit den Tiefbauarbeiten begonnen werden. Das Unternehmen KFM Kabel- und Fernmelde GmbH ist vor Ort und hat in der Ortschaft Harmsdorf mit dem Tiefbau begonnen. Diese zählt aufgrund der Voruntersuchung zwar zu den als gut versorgt eingestuften Gebieten, dennoch war es notwendig hier mit den Bauarbeiten zu beginnen, um die unterversorgten Gebiete auf kurzem Wege miteinander zu verbinden.

Im Anschluss an diese Arbeiten wird es außerorts weitergehen, wo ein Hauptaugenmerk darauf liegen wird den Lückenschluss zum PoP (Point of Presence = Netzknotenpunkt) in der Nachbargemeinde Wangels herzustellen. Von diesem PoP aus werden in Zukunft auch die Haushalte in Harmsdorf mitversorgt werden. 

Bahnquerung in Scharbeutz erfolgt im September 2021

Bahnquerung in Scharbeutz erfolgt im September 2021

Ostholstein – Für die wichtige Bahnquerung Gleschendorf-Klingberg in Scharbeutz, welche für den Sommer angekündigt wurde, ist nun von der Deutschen Bahn ein Zeitraum genehmigt worden. Laut dieser Genehmigung können die Arbeiten zur Querung der Bahnschienen in der 36. Kalenderwoche, also vom 06. bis 10. September 2021, durchgeführt werden. 
Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Glasfaserversorgung, da ein durchgängiger Leerrohrverband notwendig ist, um die Anschlüsse letztendlich zu aktivieren. 

Aktuell laufen die Montagearbeiten östlich der Bahnschienen. Die Firma Elektrotechnik Stuhr GmbH ist vor Ort und arbeitet sich sukzessive durch die Ortschaften, um alle technischen Arbeiten fertigzustellen. So sind die Bewohner:innen optimal auf die bevorstehende Aktivierung des Glasfaseranschlusses vorbereitet. 

Dadurch, dass die LWL-Montage vorgezogen wird, können die Hausanschlüsse dann sehr zeitnah nach Fertigstellung der Bahnquerung aktiviert werden.

Neues zum Glasfaserausbau in Schönwalde

Neues zum Glasfaserausbau in Schönwalde

Schönwalde – Die vergangenen Wochen sind wichtige Ziele in der Gemeinde Schönwalde erreicht worden. So ist der Tiefbau innerorts nahezu abgeschlossen und es finden nur noch letzte Restarbeiten statt. Nun kann sich auf den Tiefbau außerorts konzentriert werden, wobei der Streckenabschnitt auf dem Weg zur Nachbargemeinde Wangels größte Priorität hat. Dort steht der PoP (Point of Presence = Netzknotenpunkt), der die Verbindung zur Backbone-Trasse und damit zum weltweiten Netz herstellt. Von diesem PoP aus werden in Zukunft auch die Hausanschlüsse in Schönwalde versorgt werden. Die Firma KFM Kabel- und Fernmelde GmbH ist vor Ort und verlegt dafür derzeit die Leerrohre mittels des minimalinvasiven Kabelpflugverfahrens. 

Die vollständige Anschließung und Inbetriebnahme des PoP wird voraussichtlich im November 2021 erfolgen. Die LWL-Montage wird von der Firma glasfaser nord GmbH durchgeführt werden und im 4. Quartal beginnen. 

Ausbauupdate für die Gemeinde Schashagen

Ausbauupdate für die Gemeinde Schashagen

Ostholstein – In der Gemeinde Schashagen sind die Tiefbauarbeiten innerorts schnell vorangeschritten. Inzwischen sind diese weitestgehend abgeschlossen und es finden nur noch vereinzelt Restarbeiten statt, die in den nächsten Wochen komplett abgeschlossen sein werden. 

Weiterhin im Fokus stehen nun die Strecken außerorts, um einen durchgängigen Leerrohrverband herzustellen. Dort wird der Tiefbau nun durch die Firma KFM Kabel und Fernmelde-Montage GmbH durchgeführt, die mittels Kabelpflug die Leerrohre verlegen. Vor allem der Streckenabschnitt zum PoP in der Nachbargemeinde Grömitz steht dabei im Vordergrund. Dieser Abschnitt ist von großer Bedeutung, da der PoP in Grömitz auch die Haushalte in Schashagen mitversorgen wird. Außerdem ist dort die Verbindung zur Backbone-Trasse und damit auch zum weltweiten Netz. Der vollständige Anschluss und die Inbetriebnahme des PoP wird voraussichtlich im November 2021 erfolgen.

Die LWL-Montage, die von der Firma Elektrotechnik Werner Stuhr GmbH durchgeführt werden wird, startet im 4. Quartal. 

Ausbauupdate für die Gemeinden aus Schwarm 2

Ausbauupdate für die Gemeinden aus Schwarm 2

Ostholstein – Das große Infrastrukturprojekt zum Glasfaserausbau macht Fortschritte, wenn auch nicht immer sichtbare. Im Ausbaugebiet des Schwarms 2, zu welchem die Gemeinden Ahrensbök, Ratekau, Fehmarn, Großenbrode, Gremersdorf, Heringsdorf und Neukirchen gehören, wird derzeit an den Ausschreibungen gearbeitet. 

Aus den vorangegangenen Ausschreibungen und Baugebieten haben ZVO und TNG viele Erfahrungen gesammelt, die in die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für Ihre Gemeinde mit einfließen. Um Abläufe zu optimieren, wurden manche Arbeitsweisen und zuvor geplante Aufteilungen verändert. Dies nahm großen Einfluss auf den Zuschnitt der Baulose, die Mengen der Baumaterialien und vieles mehr.

Die notwendigen Anpassungen haben dabei leider mehr Zeit in Anspruch genommen als zunächst angenommen. Sie sind jedoch unabdingbar für TNG und den ZVO, um den weiteren Ablauf des Projekts zu verbessern.

Sobald das Planungsbüro diese letzten Ausfertigungen abgeschlossen hat, werden die Ausschreibungen veröffentlicht. Im Gegensatz zu den ersten Bauabschnitten, bei denen für die verschiedenen Schritte oftmals mehrere Unternehmen in einer Gemeinde beauftragt wurden, sollen bei Ihnen die Aufträge für Tiefbau und die LWL-Montage an ein Unternehmen vergeben werden. Dadurch erhoffen sich der ZVO und TNG Vorteile in Bezug auf Geschwindigkeit und Kommunikation, die wiederum zu einem reibungsloseren Ausbau beitragen sollen.

Ausbauupdate für die Gemeinde Wangels

Ausbauupdate für die Gemeinde Wangels

Ostholstein – Einer der wichtigsten Streckenabschnitte in der Gemeinde Wangels ist die Verbindung zum PoP (Point of Presence = Netzknotenpunkt) in Grammdorf. Hier können die Bauarbeiten nun starten und der sich außerorts befindende Lückenschluss kann geschlossen werden. Durchgeführt werden die Arbeiten vom Unternehmen KFM Kabel und Fernmelde-Montage GmbH, welches bereits vor Ort ist und unter anderem mit dem minimalinvasiven Kabelpflug einen geschlossenen Leerrohrverband herstellen wird. Die Verbindung zum PoP ist von essenzieller Bedeutung, da der PoP die Verbindung zur Backbone-Trasse und damit zum weltweiten Netz sein wird. Von dort aus werden künftig alle Hausanschlüsse in Wangels versorgt werden. Die vollständige Anschließung und Inbetriebnahme des PoP wird voraussichtlich im November 2021 erfolgen.

Für die restlichen Lückenschlüsse außerorts fehlt es noch an einigen Gestattungen von Landbesitzer:innen, wo ZVO und TNG gemeinsam daran arbeiten schnellstmöglich zu einer Einigung zu kommen. Denn ein geschlossener Leerrohrverband ist notwendig, um in die LWL-Montage übergehen zu können. Insgesamt ist die Fertigstellung der Bauarbeiten in Wangels für Ende September 2021 vorgesehen, sofern die Gestattungen rechtzeitig vorliegen.