Update Ostholstein: Unsere neuen Tarife jetzt überall!

Update Ostholstein: Unsere neuen Tarife jetzt überall!

Wir rollen den roten Teppich aus, denn die volle Geschwindigkeit unserer 1.000er Tarife kommt jetzt auch direkt zu euch nach Ostholstein! Der Daten-Turbo, um euren Tarif aufzumotzen. Egal ob per E-Mail oder Telefon, wir stehen bereit, um euch den Wechsel so einfach wie möglich zu machen. Vereinbart direkt euren persönlichen Telefon-Termin mit uns und taucht ein in die Welt ultraschneller Verbindungen:

https://www.terminland.de/tng/online/Support

Was bedeutet eigentlich LWL-Montage?

Der Tiefbau bei dir ist abgeschlossen und das Leerohr ist schon verlegt. Jetzt steht nur noch die LWL-Montage an, bevor wir dir Highspeed-Internet bieten können. Doch Moment mal, was verbirgt sich eigentlich hinter diesem mysteriösen Begriff (LWL = Lichtwellenleiter)?

Während der LWL-Montage wird das Glasfaserkabel durch das Leerohr eingeblasen und die Netzabschlussgeräte ONT (Optical Network Termination) und APL (Abschlusspunkt Linientechnik) bei dir im Haus installiert.

Was macht der ONT

Der ONT ist ca. doppelt so groß wie ein Handy und schwarz. Er empfängt optische Licht-Signale über das Glasfaserkabel von uns und wandelt sie in elektronische Signale um, die von den Geräten im Haus verarbeitet werden können. Umgekehrt wandelt der ONT elektronische Signale von deinen Endgeräten (PC, Kühlschrank oder Smarthomegeräte) in optische Signale um, die dann über das Glasfasernetzwerk an uns übertragen werden. Er ist also sowas wie ein Simultandolmetscher für dein Internet.

Was macht der APL

Der APL (= Anschlusspunkt Linientechnik) ist der kleine Bruder des ONT und kleidet sich üblicherweise in weiß. Er wird direkt im Haus genau dort montiert, wo das Glasfaserkabel aus der Wand herauskommt und in einem Raum, der jedem Hausbewohner zugänglich ist, wie zum Beispiel einem Hauswirtschafts- oder Kellerraum. Ein APL markiert den Übergangspunkt vom Glasfaserkabel des Internetanbieters zur internen Verkabelung deines Wohnhauses.

In Einfamilienhäusern werden ONT und APL unmittelbar nebeneinander montiert und mit einem Glasfaserkabel-Steckverbinder verbunden. In Mehrfamilienhäusern oder einem mehrstöckigen Haus ist es allerdings ratsam, den ONT an einer anderen Stelle, näher am Router, zu platzieren.

Der APL benötigt keinen Stromanschluss und wird in unserer LWL-Montage zusammen mit dem ONT von Partnerunternehmen montiert. Die Installation und ordnungsgemäße Konfiguration des APL für die Innenhausverkabelung sind entscheidend für eine zuverlässige Internetverbindung im Haushalt. Im APL lässt sich das Glasfaserbündel aufsplitten und kann bis zu 12 Wohneinheiten getrennt voneinander mit einer eigenen Glasfaser versorgen.

Was passiert nach der Montage der Netzabschlussgeräte?

Nach dem APL und ONT bei dir installiert wurden und das Lichtsignal bei dem ONT sicher ankommt, erhalten wir von unserem Nachunternehmen eine Erschlossenmeldung. Darauf hin bereiten wir alles für deine Aktivierung vor und schicken dir ein Bereitstellungsschreiben per Post. In diesem Schreiben teilen wir dir mit wann du freigeschaltet wirst. Deinen Router erhältst du eine Woche vor dem Bereitstellungsdatum, so hast du genügend Zeit ihn richt anzuschließen.

Mehr Informationen zur Innenhausverkabelung findest du hier: https://www.tng.de/privatkunden/glasfaser/innenhausverkabelung/

Und nach diesem Grundkurs in Fernmeldetechnik wie gewohnt unser aktueller Ausbaustatus in Ostholstein (Änderungen zur letzten Version wie immer gelb hervorgehoben)

GemeindeClusterInformation
Ahrensbök2– Umfangreiche Tiefbaumaßnahmen stehen noch aus.

– Tiefbauer (Gebrüder Hamann) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet

– Baustart erfolgt
Wir bauen von Scharbeutz zum Kernort Ahrensbök.
Momentan werden Spülbohrungen durchgeführt.  

Momentan schließen wir mittels Spülbohrverfahren die Lücken zwischen Scharbeutz und Ahrensbök.
Altenkrempe1– Fertig ausgebaut ✅

– Ab März beginnen wir mit der zweiten Bauphase und schließen damit sämtliche Kunden, die sich noch kurzfristig für einen Glasfaseranschluss entschieden haben, voraussichtlich bis Mitte des Jahres an.
– Da die Glasfasertrasse („Glasfaser liegt in der Straße“) bereits verlegt ist, geht es jetzt „nur noch“ um den Anschluss der Altenkremper Haushalte.   Zweite Bauphase läuft ✅
Beschendorf6– Der Knotenpunkt(POP) ist an das Netz angeschlossen
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt anschließend werden die Hausanschlüsse montiert

– Parallel Verlegung von Gasleitungen, um den Boden nur einmal zu öffnen
Bosau3– fertig ausgebaut ✅
Dahme5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig

– Der POP (Knotenpunkt) ist an das Netz angeschlossen
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt – anschließend werden die Hausanschlüsse montiert
Damlos4– Der Ausbaustatus liegt hier bei rund 90%

– Nachdem uns das schlechte Wetter am Anfang des Jahres einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, konnten wir die Ausbauarbeiten wieder aufnehmen.  
Die Zuleitung von einer anderen Gemeinde muss noch verlegt werden. Schaubild Grömitz
Fehmarn8– Baumaßnahmen starten mit dem neuen Bauunternehmen
– Fehmarn ist Teil der Ausschreibung
– Wir liegen weiterhin im Zeitplan für den Baustart zum 1. März.

– Tiefbauer (Hanse Pohl) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet

– Wir sind in die Baubegehungen gestarrtert. Die Firma Buelicom verschickt die Terminanfragen zur Begehung per Mail.
Wir starten in Kalenderwoche 20 mit den Hausanschlüssen.
Göhl5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig
– Der POP (Knotenpunkt) in Grömitz ist an das Netz angeschlossen.
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt anschließend werden die Hausanschlüsse montiert

Die Ausbauaktivitäten:
– Der südliche Teil (Göhl City) ist bereits vollständig ausgebaut, wird jedoch noch vom Norden durch eine Bahntrasse getrennt. Diese Bahntrasse kann aufgrund des parallelen Ausbaus der ICE-Strecke vor Ort nicht einfach überquert werden. Daher planen wir eine Art „Bypass“ um die Bahntrasse herum.  
Die Arbeiten für den Bypass durch Gremersdorf sind gestartet.
Gremersdorf7– Umfangreiche Tiefbaumaßnahmen sind noch durchzuführen
– Gremersdorf ist ein Teil der Ausschreibung

– Tiefbauer (BSL) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet

– Die ersten Bautätigkeiten sind für Anfang April geplant. Weil Gremersdorf das Glasfasersignal (Lichtsignal) via Heringsdorf erhält, müssen wir zunächst dort für die richtige Glasfaserinfrastruktur sorgen.

Der Grund ist denkbar einfach – würden wir zeitgleich oder vorab in Gremersdorf starten, könnten unsere Glasfaser-Monteure nicht testen, ob ein Glasfasersignal in den verlegten Leitungen und Hausanschlüsse überhaupt ankommt – weil die Versorgung aus Heringsdorf noch nicht steht. Deshalb hat in diesem Fall Heringsdorf die Nase vor Gremersdorf.

  – Der Bau ist in vollem Gange
Grömitz6– Knotenpunkt(POP) ist an das Netz angeschlossen
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt anschließend werden die Hausanschlüsse montiert
– Geplant ist die Fertigstellung Mitte Q2 – Die ersten Hausanschlüsse werden montiert – Geplante Fertigstellung Mitte /Ende Q2 –  Es gab eine leichte Verzögerung durch das schlechte Wetter
40 % der Hausanschlüsse sind bereits montiert.

Randnotiz:
In allen „touristischen“ Zentren gelten spezielle Regelungen zum Schutz der Besucher, einschließlich Vorschriften zu Lärmemissionen und Einschränkungen im Straßenverkehr. Daher erfolgt der Ausbau in touristischen Gebieten langsamer.
Grube5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig
– Aktuell sind wir im Zeitplan und es surfen bereits > 100 Grubianer mit Highspeed (Ernsthafte Frage: Wie wollt ihr genannt werden Anwohnende in Grube?)
50 % der Hausanschlüsse sind bereits montiert
Großenbrode8– In Großenbrode „City“ sind schon einige Arbeiten vorgenommen
– Großenbrode ist Teil der Ausschreibung

– Tiefbauer(Geidel) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet

– Erste Bautätigkeiten starten im März – Ausbau gestartet
Ab Kalenderwoche 22 starten wir mit dem Flug.
Harmsdorf4– Der Ausbaustatus liegt hier bei rund 90%

– Aufgrund des schlechten Wetters in letzter Zeit könnte sich die Fertigstellung des Bereichs bis Anfang Q2 verzögern. Warum Tiefbau und schlechtes Wetter sich nicht vertragen, findest du nach der Tabelle.

Nur noch Restarbeiten übrig, < 10 Anschlüsse befinden sich in Fertigstellung
Heringsdorf7– Viele Teilbereiche sind noch nicht fertig – Kurzgesagt ein “Flickenteppich“ bei dem das zukünftige Nachunternehmen die „Löcher stopfen“ wird

– Tiefbauer (BSL) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet
– Wir liegen weiterhin im Zeitplan für den Baustart zum 1. März.

– Bauanlauf ist passiert und wir starten im Ortsteil Rellin – Geplante Fertigstellung des Tiefbaus Anfang Q3
Kabelhorst5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig

– Ein POP (Knotenpunkt) in Grömitz ist als wichtige Voraussetzung für Glasfaseranschlüsse in Kabelhorst an das Netz angeschlossen – Letzte Lückenschlüsse auf der Haupttrasse
Die Zuleitung von einer anderen Gemeinde muss noch verlegt werden.
Kasseedorf1– Fertig ausgebaut ✅
Kellenhusen5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig
– Ein POP (Knotenpunkt) in Grömitz ist fertig gestellt
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt, anschließend werden die Hausanschlüsse montiert
Lensahn4– Der Ausbaustatus liegt hier bei rund 90%.
Fertigstellung Anfang Q3
Malente3– Baulich sind noch kleine Restarbeiten an der Basisinfrastruktur und an den Hausanschlüssen möglich

– Aktuell verzeichnen wir eine erhöhte Anzahl von Anfragen aus Kreuzfeld. Der Grund hierfür liegt ebenfalls in der Herausforderung einer Bahnstreckenquerung. Die ursprünglich für das erste Quartal geplante Lösung wird sich voraussichtlich ins zweite Quartal verschieben.

Wichtig:
Dies ist unabhängig von Wettereinflüssen, da nur geringfügige Tiefbauarbeiten erforderlich sind.

– Um vorerst die Bahnquerung zu vermeiden, wird das Glasfasersignal über die bereits vorhandene Bahnquerung bei Timmdorf umgeleitet. Dort mieten wir uns dann für eine kurze Strecke auf einer Fremdtrasse ein, um das Lichtsignal nach Kreuzfeld zu bringen.
Leider konnten wir die ursprüngliche Planung bis Ende April nicht einhalten. Neuer Zeitplan in Arbeit, wir melden uns hier, sobald es ein Update gibt.
Manhagen6– Knotenpunkt(POP) ist an das Netz angeschlossen
– Verbindung zu den Ortsnetzen wird im nächsten Schritt hergestellt anschließend werden die Hausanschlüsse montiert

– Hausanschlüsse werden derzeit gebaut und es finden noch letzte Lückenschließungen in der Hauptrasse statt
Neukirchen7– Viele Teilbereiche noch im Bau – Kurzgesagt ein “Flickenteppich“ bei dem das zukünftige Nachunternehmen die Löcher stopfen wird
– Tiefbauer (Geidel) ist beauftragt
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet
– Erste Bautätigkeiten beginnen im März   – Es gab eine kleine Verzögerung: Bautätigkeiten starten Mitte April, da wir in Neukirchen abhängig von Heringsdorf sind. Dort muss zunächst die Infrastruktur vorhanden sein, um in Neukirchen zu starten. Der Grund ist denkbar einfach – würden wir zeitgleich oder vorab in Neukirchen starten, könnten unsere Glasfaser-Monteure nicht testen, ob ein Glasfasersignal in den verlegten Leitungen und Hausanschlüsse überhaupt ankommt, weil die Versorgung aus Heringsdorf noch nicht steht.  
Wir warten auf eine Mitverlegung um das Signal von Grömitz  nach Neukirchen zu bekommen, deswegen verzögern sich unsere Baulichen Tätigkeiten weiterhin.
Ratekau2– Tiefbau schon weit vorangeschritten
– Dennoch gibt es noch Lücken, die das zukünftige Nachunternehmen schließen wird
– Tiefbauer(Drögemüller) ist beauftragt, zudem ist unser Nachunternehmen mih im Ortskern tätig.
– Das Bauanlaufgespräch fand statt, und der Bauzeitenplan wird derzeit gemeinsam erarbeitet
– Bautätigkeiten im März begonnen – Geplante Fertigstellung des Tiefbaus im November 2024
Wir liegen sehr gut in der Zeit  
Riepsdorf5– Tiefbau nahezu abgeschlossen
– Ziel: Ende Q2 bzw. Anfang Q3 2024 ist der Ausbau fertig
– Ein POP (Knotenpunkt) in Grömitz ist an das Netz angeschlossen
– LWL-Montagen laufen
Scharbeutz2– Baulich gibt es noch kleine Restarbeiten an den Hausanschlüssen.
Der Ausbau ist zu 97 % fertig
Schashagen3– Baulich sind noch kleine Restarbeiten an der Basisinfrastruktur und an den Hausanschlüssen möglich
Schönwalde am Bungsberg4– Fertig ✅
Sierksdorf3– Fertig ausgebaut  ✅
Süsel1– Fertig ausgebaut ✅
– Ab März beginnen wir mit der zweiten Bauphase und schließen damit die – Spätentschlossenen voraussichtlich bis Mitte des Jahres an.
– Da die Glasfasertrasse bereits verlegt ist, geht es jetzt nur noch um den Anschluss der Haushalte. – Zweite Bauphase für Spätentschlossene gestartet, wir liegen im Zeitplan.✅
Wangels4– Baulich gibt es noch kleine Restarbeiten an den Hausanschlüssen.
– Der Ausbau ist zu 97 % fertig

 

1
2

4 Gedanken zu „Update Ostholstein: Unsere neuen Tarife jetzt überall!

  1. Danke für das Update! Damit ist der Eindruck bestätigt, dass sich in der Gemeinde Damlos seit Oktober 2023 nichts mehr getan hat. Denn seit Oktober liegt der Ausbaustatus bei 90% (s. Blog-Eintrag vom 23.11.2023: „Ostholstein-Ende der Bewerbungsfrist für Tiefbauunternehmen“). Die Ankündigung neuer Fertigstellungstermine können Sie sich sparen – die Termine werden sowieso nie gehalten. Wenn ich mit einer solchen Termintreue arbeiten würde, wäre ich längst entlassen worden. Es ist wirklich schade, dass dieses Projekt im ländlichen Raum alternativlos ist. Das ist der einzige Grund, warum ich noch nicht von meinen Verträgen zurückgetreten bin.

    1. Hallo Hans,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar.

      Ich verstehe deine Bedenken und würde gerne mit dir in Kontakt treten,
      um genauer zu besprechen, was an deiner Anschlussadresse geschieht und wann.
      Bitte vereinbare einen verbindlichen Rückruftermin über den folgenden Link: https://www.terminland.de/tng/?m=38249.
      Wir werden uns dann umgehend mit dir in Verbindung setzen, um dein Anliegen gemeinsam zu besprechen.

      Liebe Grüße
      Francesca

  2. Vielen Dank für das Update!

    Könnten Sie uns den Status zu Fehmarn etwas genauer erklären?
    Bisher war der Verlauf beim Ausbau der TNG immer relativ gleich (verkürzt dargestellt):
    1. Ausschreibung
    2. Tiefbau
    3. Hausanschlüsse

    Jetzt wurde im letzten Update zu Fehmarn geschrieben, dass ab der KW20 mit den Hausanschlüssen begonnen wird. Ist der Tiefbau also schon abgeschossen? Oder werden, weil das Gebiet etwas größer ist, alle Arbeiten parallel durchgeführt? Und wo auf der Insel wird begonnen und wo aufgehört? In welchen Ortschaften werden als erstes angebunden? Gibt es ggf. einen Zeitplan für jede Ortschaft?

    Ich / Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie etwas Licht ins Dunkle bringen könnten.

    1. Hallo Karl,

      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Das Gebiet Fehmarn wird in verschiedene Bauabschnitte unterteilt,
      die nacheinander bearbeitet werden.
      In einigen Gebieten haben wir bereits mit den Arbeiten begonnen,
      während sie in anderen noch starten.
      Dies hängt von den Anschlussadressen und dem Zeitpunkt der Antragsstellung ab.
      Wir können keinen individuellen Zeitplan bereitstellen, da jede Anschlussadresse eine eigene Planung hat.
      Unser Ziel ist es, voraussichtlich Ende 2025 das gesamte Gebiet Fehmarn fertiggestellt zu haben.

      Ganz liebe Grüße
      Francesca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert