Erste Beratungstermine in Hessen

Erste Beratungstermine in Hessen

Hessen – Kommende Woche finden erste Beratungstermine in Hessen statt, während derer Bürgerinnen und Bürger individuelle Beratungen für persönliche Fragen und die Vertragsabgabe nutzen können:

  • Donnerstag, 16. Juli 2020, 17:00 – 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Reimenrod, Eifaer Straße, Grebenau
  • Freitag, 17. Juli 2020, 17:00 – 20:00 Uhr im Bürgerhaus Romrod, Zeller Str. 9, Romrod
  • Samstag, 18. Juli 2020, 10:00 – 13:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Gemünden, Feldastraße 58, Gemünden (Felda)

Darauf folgen viele weitere Beratungstermine sowie auch Informationsversanstaltungen, während derer die EinwohnerInnen in einem Vortrag Wissenswertes zum Thema Glasfaser, das Projekt und die Produkte erfahren können. Eine Übersicht aller Termine gibt es unter www.tng.de/hessen.

Tiefbau abgeschlossen in unterversorgten Gebieten in Südangeln

Tiefbau abgeschlossen in unterversorgten Gebieten in Südangeln

Südangeln – Der Breitbandzweckverband Südangeln hat den Bauzeitenplan aktualisiert und vermeldet für die unterversorgten Gebiete in seinem Gemeinden den Abschluss der Tiefbauarbeiten. Auch die Glasfasermontage läuft und ist bereits in einigen Gemeinden abgeschlossen.

GemeindeTiefbauarbeitenGlasfaserarbeiten fertig-gestellt bis Ende
BöklundabgeschlossenJuli 20
Brodersby-Goltoftabgeschlossenabgeschlossen
HavetoftabgeschlossenJuli 20
Idstedt (Außenbereich)abgeschlossenAugust 20
KlappholzabgeschlossenJuli 20
NeuberendabgeschlossenAugust 20
NübelabgeschlossenAugust 20
Schaalbyabgeschlossenabgeschlossen
StolkabgeschlossenAugust 20
StruxdorfabgeschlossenJuli 20
SüderfahrenstedtabgeschlossenJuli 20
Taarstedtabgeschlossenabgeschlossen
TolkabgeschlossenJuli 20
TwedtabgeschlossenJuli 20
UelsbyabgeschlossenJuli 20
Ulsnis – Ortsteil Hestoftabgeschlossenabgeschlossen
Ausbau-Update Ostholstein 8. Juli 2020

Ausbau-Update Ostholstein 8. Juli 2020

Ostholstein – In den vergangenen Wochen konnten einige wichtige Schritte in mehreren Gemeinden, die sich in der Tiefbauphase befinden, erfolgen und auch die Glasfasermontage schreitet voran. 

So fehlen in Altenkrempe mittlerweile nur noch wenige Lückenschlüsse im Leerrohrnetz. Auch in Scharbeutz und Bosau erfolgen derzeit einige Kupplungen zwischen Tiefbauabschnitten außer- und innerorts. In diesen Gemeinden sind viele der für den Kabelpflug geplanten Strecken abgeschlossen. So fehlen in Scharbeutz noch drei Pflugstrecken und in Bosau neun Flurstücke. Die restlichen Lückenschlüsse und Verbindungen zum Tiefbau innerorts werden dann durch klassischen offenen Tiefbau oder Spülbohrungen erstellt. Der Kabelpflug ist seit zwei Wochen auch in der Gemeinde Malente im Einsatz.

Glasfasermontagen erfolgen derzeit bei Kunden in Kassau, Plunkau und Sierhagen in der Gemeinde Altenkrempe. Hauptkabel haben in Altenkrempe bereits Stolpe und Hasselburg erreicht und werden weiter nach Hobstin in der Gemeinde Schönwalde gelegt. In Kassau erfolgen dazu gerade Spleißarbeiten in mehreren MFGs (Multifunktionsgehäusen). Dabei wird ein Hauptkabel in das MFG eingeführt und von dort aus werden die Fasern in verschiedene Schächte eingeleitet und weiter zu den Kunden geführt.

Beginn der Glasfaser-Montage im Ausbaugebiet Süd 1.

Beginn der Glasfaser-Montage im Ausbaugebiet Süd 1.

Mittlere Geest – Fortschritt im Glasfaserausbau in der Mittleren Geest: Erfde und Tielen starten in die nächste Phase, denn die Firma Vitronet Projekte GmbH hat die Arbeiten rund um die Glasfaser-Montage aufgenommen. In diesen Gemeinden wurden erste Glasfasern in den Verbindungstrassen eingeblasen. 

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Mittlere Geest – Die nächsten Gemeinden und Ortschaften starten in die Tiefbauphase. In Silberstedt sowie den Ortschaften Esperstoft, Esperstoftfeld und Hünning und in der Gemeinde Treia beginnt das Tiefbauunternehmen PKV GmbH in Kürze mit der Leerrohrverlegung. In der Straße ‚Am Sportplatz‘ in Treia richtete das Unternehmen zudem ein Baubüro ein, an das sich die Bürgerinnen und Bürger bei Fragen und in dringenden Fällen wenden können. 
In diesen Gemeinden gilt für mögliche Nachzügler nun das Ausbauangebot von 349 Euro für einen Glasfaserhausanschluss solange der Tiefbau in der Gemeinde noch nicht abgeschlossen ist. 

Ausschreibungen für 18 Ostholsteiner Gemeinden werden im Sommer veröffentlicht

Ausschreibungen für 18 Ostholsteiner Gemeinden werden im Sommer veröffentlicht

Ostholstein – Nach dem Beschluss des Gesamtausbaus aller unterversorgten Gebiete im Herbst letzten Jahres erreicht das Projekt in diesem Sommer den ersehnten nächsten Meilenstein. Elf von 29 beteiligten Gemeinden befinden sich im Bau und nun stehen die Ausschreibungen für die restlichen 18 kurz bevor. Diese befanden sich bisher in der Planungsphase, in der zunächst anhand der eingereichten Verträge die Trassen geplant wurden. Anschließend wurden auf der Grundlage der Trassenverläufe, der daraus resultierenden Detailpläne für den Ausbau und der Materialberechnungen nun mehrere Ausschreibungen zu den Arbeiten rund um den Tiefbau und die Glasfaser-Montage sowie einen Teil des benötigten Materials erstellt. Auch Genehmigungen für Bahnquerungen oder Prüfungen zur Kampfmittelfreiheit in bestimmten Gebieten wurden beantragt.

Die Ausschreibungen werden in zwei Etappen veröffentlicht. Die erste wird Mitte Juli ausgeschrieben und beinhaltet die Gemeinden Beschendorf, Dahme, Damlos, Grömitz, Grube, Harmsdorf, Kabelhorst, Kellenhusen, Lensahn, Manhagen und Riepsdorf.
Die Ausschreibungen rund um die Arbeiten in Ahrensbök, Fehmarn, Gremersdorf, Großenbrode, Heringsdorf, Neukirchen und Ratekau werden voraussichtlich im September veröffentlicht.

Was passiert danach?
In einem Zeitraum von sechs Wochen können sich Unternehmen auf die Aufträge bewerben. Anschließend werden die eingereichten Angebote durch den ZVO, TNG und das Planungsbüro gesichtet und geprüft und die Bieter über die Entscheidung informiert. Nach Ablauf einer gesetzlich vorgeschriebenen Widerrufsfrist erfolgt dann die finale Vergabe und das beauftragte Unternehmen kann mit der Arbeit beginnen. Als erste Tätigkeit werden die Tiefbauunternehmen einen groben Bauzeitenplan erstellen. Wir rechnen derzeit mit ersten Bautätigkeiten im November 2020.

Pilotgemeinden in Hessen bekommen Chance auf Glasfaserausbau

Pilotgemeinden in Hessen bekommen Chance auf Glasfaserausbau

Hessen – Mit dem Ziel, ein zukunftsfähiges Glasfasernetz in Hessen zu errichten, beginnt die Glasfaser-Vermarktung in den Gemeinden Gemünden (Felda), Romrod sowie in der Stadt Grebenau in Kürze. Diese Region kann sich den Glasfaserausbau sichern, wenn 40 % der Haushalte einen Vorvertrag zu einem kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss einreichen. Damit können sich die BürgerInnen die schnellste Internet-Übertragungstechnologie mit einem eigenen, direkten Glasfaseranschluss ins Haus zu holen und den Wert der Immobilie maßgeblich steigern. Bei Buchung eines Glasfaser-Tarifs flott können sich die BürgerInnen im Aktionszeitraum bis zum 18. Oktober den kostenfreien Anschluss bestellen und zudem mindestens 2.048 € Anschlusskosten zuzüglich eventuell anfallender Eschließungskosten sparen.

Bis zum Ende der Aktionsphase am 18. Oktober finden zahlreiche Veranstaltungen und Termine statt, um allumfassend über den Projektablauf, die Technik und die Produkte zu informieren. Diese Veranstaltungen werden unter strengen Hygienebedingungen sowie der Einhaltung der aktuellen Vorgaben zur Eindämmung des Corona-Virus durchgeführt. 
Zum Auftakt möchten wir die BürgerInnen zu Informationstagen einladen, bei denen TNG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich unterschiedliche Aspekte des Projektes vorstellen. Jede Bürgerin und jeder Bürger der drei Aktionsgebiete können diese besuchen:

Mittwoch, 24. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Bürgerhaus in Romrod

Donnerstag, 25. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Johanniterhalle in Grebenau 

Freitag, 26. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Mehrzweckhalle in Gemünden

Aktuelle Informationen und Termine werden laufend auf www.tng.de/hessen oder hier auf dem Glasfaser-Blog veröffentlicht.
Nutzen Sie diese einmalige Chance auf zuverlässiges, stabiles Internet, welches den steigenden Bandbreitenbedarf der Zukunft mühelos abdecken kann.

Infoveranstaltungen für die als gut versorgt eingestuften Bereiche Erfdes

Infoveranstaltungen für die als gut versorgt eingestuften Bereiche Erfdes

Mittlere Geest – Am kommenden Samstag, den 30. Mai, finden Infoveranstaltungen für EinwohnerInnen der als gut versorgt eingestuften Bereiche (auch genannt schwarze Flecke) Erfdes statt. Da in einigen Straßenzügen im Kernort eine höhere Bandbreite als 30 MBit/s zur Verfügung steht, ist ein Ausbau über das vom Bund geförderte Glasfaserprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest ausgeschlossen, denn eine Bandbreite kleiner 30 MBit/s ist Vorraussetzung für die Bezuschussung. Im Laufe der Vermarktung konnten wir, die TNG Stadtnetz GmbH, auch in diesen Bereichen ein Interesse für den Glasfaserausbau feststellen. Nach der Erstellung von Ausbauplänen und Kalkulationen steht nun fest, dass das bestehende Interesse für einen Ausbau seitens TNG für eine Wirtschaftlichkeit noch nicht ausreicht. Um den flächendeckenden Ausbau zu erreichen, fehlen derzeit noch 56 Verträge. Über diese Chance wurden die betroffenen EinwohnerInnen durch ein Anschreiben der Gemeinde informiert.
Den vier Bereichen wurden jeweils eigene Zeiten für Samstag zugeordnet und die BürgerInnen gebeten, pro Haushalt mit nur einem Vertreter teilzunehmen, so dass die Abstands- und Hygieneregelungen in der Stapelholmhalle eingehalten werden.

Samstag, 30. Mai 2020, Stapelholmhalle
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Straßen: Ellernbrooksweg, Villbrooksweg, Weidenstraße, Westerende

Uhrzeit: 11:30 Uhr
Straßen: Eiderstraße, Achsberg, Butendiek, Osterfeld, Langeckern, Schulweg, Am Sandberg, Freeden

Uhrzeit: 14:00 Uhr
Straßen: Jürgen-Sohrt-Straße, Friedrichstraße, Meiereistraße, Bahnhofstraße, Am Teich

Uhrzeit: 15:30 Uhr
Straßen: Pankokenstroot, Schulstraße, Hohenberg, Süderende, Landstraße

Zweckverband aktualisiert Bauzeitenplan

Zweckverband aktualisiert Bauzeitenplan

Südangeln – Mitte Mai veröffentlichte der Zweckverband Südangeln auf seiner Webseite einen aktualisierten Bauzeitenplan. Alle Beteiligten sind bemüht diesen einzuhalten, es kann jedoch im Bauprozess zu Abweichungen kommen und auch die Auswirkungen des Coronavirus sind nicht vorhersehbar.

GemeindeTiefbauarbeiten fertiggestellt bis EndeGlasfaserarbeiten fertig-gestellt bis Ende
BöklundMai 20Juni 20
Brodersby-GoltoftabgeschlossenMai 20
HavetoftMai 20Juni 20
Idstedt (Außenbereich)Mai 20Juli 20
KlappholzMai 20Juni 20
NeuberendMai 20Juli 20
NübelMai 20Juli 20
SchaalbyabgeschlossenMai 20
StolkMai 20Juli 20
StruxdorfMai 20Juli 20
SüderfahrenstedtMai 20Juli 20
TaarstedtabgeschlossenMai 20
TolkMai 20Juni 20
TwedtabgeschlossenMai 20
UelsbyMai 20Juli 20
Ulsnis – Ortsteil HestoftabgeschlossenMai 20

Wie geht es weiter wenn die Glasfasermontage im Haus abgeschlossen ist?
Sobald die Portdaten der Kunden bearbeitet wurden, schickt die TNG ein Schreiben mit den jeweiligen Zugangsdaten raus. Die meisten Kunden werden eine Portierung bei der TNG beantragt haben. Sobald Sie vom Alt-Anbieter mitgeteilt bekommen, wann der Alt-Vertrag ausläuft, wird die TNG (und auch der alte Anbieter) den Kunden über die Restlaufzeit informieren. Etwa eine Woche vor Ende der Restlaufzeit wird der Router (wenn dieser gebucht wurde) den Kunden zugeschickt. Falls die Kunden eine kostenfreie Vorabnutzung der reinen Internetleistung wünschen, reicht eine kurze email an info@tng.de mit der bitte um Freischaltung der Vorabnutzung. Wenn hierfür eine Fritz!Box von der TNG gewünscht ist, dann kostet diese im Zeitraum der Vorabnutzung 4,95€/Monat.