Aktuelle Quoten in Gemünden (Felda), Grebenau und Romrod

Aktuelle Quoten in Gemünden (Felda), Grebenau und Romrod

Hessen – Die Vermarktung in Romrod, Grebenau und Gemünden nähert sich dem Ende, denn nur bis zum 18. Oktober können sich die Bürgerinnen und Bürger den Glasfaserausbau sichern. Nutzen Sie Ihre letzte Chance auf Beratung in Ihrer Gemeinde (Termine finden Sie auf www.tng.de/hessen).

Da der Glasfaserausbau in den Gemeinden erst ab einer Beteiligung von mindestens 40 % aller Haushalte möglich ist, können Bürgerinnen und Bürger ab jetzt jederzeit den aktuellen Stand der Quote auf unserer Webseite unter www.tng.de/hessen verfolgen. Da uns die Verträge während der Beratungstermine, aber auch online und über die Post erreichen, werden die Verträge wöchentlich gezählt und die Quote aktualisiert.

Göhl erhält temporäre Anbindung an Backbone-Trasse

Göhl erhält temporäre Anbindung an Backbone-Trasse

Die Firma glasfaser nord setzt den Schacht zur Anbindung

Ostholstein – Am Mittwoch begannen in der Gemeinde Göhl die Arbeiten an einem Schacht zur Anbindung an eine große Versorgungsleitung über die künftig das Gemeindenetz angeschlossen werden wird. Von diesem Schacht wird eine Leitung zum MFG (Multifunktionsgehäuse) gelegt. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind und das MFG den notwendigen Stromanschluss erhalten hat, kann dort die Installation der Aktivtechnik erfolgen. Anschließend kann vom MFG aus mit der LWL-Montage begonnen werden.
Für die kommenden Wochen sind Arbeiten an den Hauptstrecken in der Gemeinde geplant. Dabei werden bereits LWL-Kabel (LWL = Lichtwellenleiter = Glasfaser) eingezogen. Die Arbeit an den Hausanschlüssen erfolgt im Anschluss.
Perspektivisch wird die Gemeinde über den zu errichtenden Knotenpunkt (PoP) in Neukirchen versorgt werden wird. Durch die temporäre Anbindung an die Backbone-Trasse ist jedoch geplant, dass Göhl noch in diesem Jahr angeschlossen werden kann.

PoP in Wangels errichtet

PoP in Wangels errichtet

Ostholstein – Am Freitag wurde in Wangels ein weiterer Knotenpunkt (PoP = Point of Presence) des wachsenden Glasfasernetzes in Ostholstein errichtet. Das ungefähr garagengroße und mehr als 20 Tonnen schwere Gebäude wurde von einem Schwerlastkran auf einem Gelände des Zweckverband Ostholstein aufgestellt und wird künftig die sogenannte aktive Technik beherbergen, um die Gemeinden Wangels, Schönwalde, Harmsdorf, Lensahn und Damlos zu versorgen. Er ist einer von insgesamt sechs Knotenpunkten des Glasfasernetzes in Ostholstein.

Der erste PoP steht in Röbel (Süsel) und ist bereits aktiv. Rund 750 Anschlüsse versorgt er derzeit. Zu seinem gesamten Versorgungsbereich werden die Gemeinden Altenkrempe, Bosau, Kasseedorf, Malente, Sierksdorf und Süsel gehören. In Sarkwitz (Scharbeutz) ist bereits ein weiterer PoP aufgestellt, der in Zukunft Ahrensbök, Ratekau und Scharbeutz versorgen wird. Die Errichtung der weiteren drei Knotenpunkte ist in Grömitz, Neukirchen und auf Fehmarn geplant.

Letztmalig bis 1.12. kostenlosen Hausanschluss in der Probstei sichern

Letztmalig bis 1.12. kostenlosen Hausanschluss in der Probstei sichern

Probstei – Die Ausschreibungen für den Glasfaserausbau in der Probstei laufen. Bis zum 1. Dezember haben Interessierte nun noch letztmalig die Chance, sich einen Hausanschluss kostenlos zu sichern, denn bis zu diesem Zeitpunkt können Nachzügler noch eingeplant werden. Danach fallen aufgrund der erhöhten Planungs- und Baukosten 2.048 Euro für einen Hausanschluss an. Anträge können bequem über www.tng.de/onlinebstellung eingereicht werden.

„Gerade in der Pandemie stieg nochmal die Nachfrage und auch Menschen, die in die Probstei ziehen oder hier bauen möchten, fragen immer direkt nach der Internetverbindung. Darum freuen wir uns, Nachzüglern nun noch einmal diese Möglichkeit geben zu können“, so Wolf Mönkemeier, Vorsteher des Breitbandzweckverbands Probstei.

Sonderberatungen im Vogelsbergkreis

Sonderberatungen im Vogelsbergkreis

Hessen – Nächste Woche finden drei Sonderberatungstermine im Vogelbergkreis statt. Während der ersten beiden Termine können BürgerInnen nach dem Beratungsgespräch attraktive Preise am Glücksrad gewinnen. Während des dritten Termins gibt es neben allumfassender Beratung auch Salzekuchen vom örtlichen Bäcker. 

Donnerstag, 17. September – 16:00 – 19:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Glücksrad
Dorfgemeinschaftshaus Otterbach, Lochbornstraße 15, Gemünden 

Freitag, 18. September – 16:00 – 19:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Glücksrad
Johanniterhalle Grebenau, Amthof 2, Grebenau

Samstag, 19. September – 10:00 – 13:00 Uhr – Sonderberatungstermin mit Salzekuchen
Dorfgemeinschaftshaus Zell, Bahnhofstraße 1, Romrod

Südangeln: aktualisierter Bauzeitenplan

Südangeln: aktualisierter Bauzeitenplan

Südangeln – Anfang September veröffentlichte der Breitbandzweckverband Südangeln eine Aktualisierung des Bauzeitenplans.

GemeindeTiefbauGlasfaserarbeiten fertiggestellt bis Ende
Böklundabgeschlossenabgeschlossen
Brodersby-Goltoftabgeschlossenabgeschlossen
Havetoftabgeschlossenabgeschlossen
Idstedt (Außenbereich)abgeschlossenOktober
Klappholzabgeschlossenabgeschlossen
NeuberendabgeschlossenOktober
NübelabgeschlossenSeptember
Schaalbyabgeschlossenabgeschlossen
StolkabgeschlossenOktober
StruxdorfabgeschlossenNovember
SüderfahrenstedtabgeschlossenNovember
Taarstedtabgeschlossenabgeschlossen
TolkabgeschlossenNovember
TwedtabgeschlossenNovember
UelsbyabgeschlossenNovember
Ulsnis – Ortsteil Hestoftabgeschlossenabgeschlossen
Zwei von vier Ausbaucluster in Südangeln fertig

Zwei von vier Ausbaucluster in Südangeln fertig

Südangeln – Der Glasfaserausbau in Südangeln macht Fortschritte. In der vergangenen Woche übergab der Breitbandzweckverband Südangeln das zweite von insgesamt vier Ausbauclustern für den Betrieb an die TNG Stadtnetz GmbH. Das Kieler Unternehmen fungiert als Pächter und Betreiber des entstehenden Glasfasernetzes und kann nun weitere Anschlüsse aktivieren. Dies betrifft die Gemeinden Böklund, Havetoft und Klappholz, in denen der Ausbau in den unterversorgten Gebieten damit abgeschlossen ist.

Bereits am schnellen Netz sind die Gemeinden Brodersby-Goltoft, Schaalby, Taarstedt und in der Gemeinde Ulsnis der Ortsteil Hestoft. Noch im September soll nach dem aktualisierten Bauzeitenplan des Zweckverbandes die Gemeinde Nübel folgen. Für Oktober ist geplant, dass die Glasfasermontage im Außenbereich von Idstedt sowie in Neuberend und Stolk fertiggestellt wird. Im November sollen Struxdorf, Süderfahrenstedt, Tolk, Twedt und Ueslby folgen.

Ausschreibungen für Ausbau in der Probstei veröffentlicht

Ausschreibungen für Ausbau in der Probstei veröffentlicht

v.l.n.r. Breitbandzweckverbandsvorsteher Wolf Mönkemeier, Amtsdirektor Sönke Körber mit den Ausschreibungsunterlagen und TNG-Geschäftsführer Volkmar Hausberg

Probstei – Das Glasfaserprojekt des Breitbandzweckverbandes Probstei (BZVP) und der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) erreicht den nächsten Meilenstein: Vergangene Woche wurden die europaweiten Ausschreibungen für Tiefbau und Glasfaser-Montage sowie das benötigte Material für den bevorstehenden Ausbau veröffentlicht. Dies berichteten die Projektpartner in einem Pressetermin am Montag, den 7. September.
Somit geht das Glasfaserprojekt in die vierte von insgesamt sieben Phasen, die das Projekt von der Vermarktung bis zur Inbetriebnahme durchlaufen wird. Nun haben Bewerber bis zum 1.10. Zeit Angebote einzureichen. Nach Ablauf der Frist werden diese durch den Breitbandzweckverband Probstei und das Planungsunternehmen geprüft und ausgewertet. Nach einer gesetzlichen Widerrufsfrist erstellt das Planungsunternehmen mit den beauftragten Tiefbauunternehmen Bauzeitenpläne, sodass die Arbeiten rund um den Ausbau noch in diesem Jahr beginnen sollen.

Für den Ausbau wurde das Zweckverbandsgebiet in drei Bereiche aufgeteilt, in denen die Tiefbauarbeiten für das Leerrohrnetz parallel starten können.
Die Anbindung an das weltweite Netz erfolgt über einen Ausstiegspunkt an eine sogenannte Backbonetrasse in Laboe. Von dort werden die Hauptkabel zunächst zu den beiden Knotenpunkten des Netzes, genannt PoP (Point of Presence), geführt, die in Wisch und Krummbek errichtet werden. Von den PoPs werden die Glasfaserkabel später weiter zu den MFG (Multifunktionsgehäusen) und schließlich zu den Hausanschlüssen eingeblasen werden.

Bis zum 1. Dezember haben Interessierte nun noch letztmalig die Chance, sich unter www.tng.de/onlinebestellung einen Hausanschluss kostenlos zu sichern, denn bis zu diesem Zeitpunkt können Nachzügler noch eingeplant werden. Danach fallen aufgrund der erhöhten Planungs- und Baukosten 2.048 Euro für einen Hausanschluss an.

Zahlreiche Beratungstermine im Vogelsbergkreis nutzen

Zahlreiche Beratungstermine im Vogelsbergkreis nutzen

Hessen – Ab dieser Woche finden in Grebenau, Gemünden (Felda) und Romrod zahlreiche Beratungstermine bis zum Ende der Aktionsphase am 18. Oktober statt. Während der rund zehn Termine pro Gebiet sind TNG-MitarbeiterInnen vor Ort, um Glasfaser-Interessierten die Chance auf eingehende Beratung zu bieten, Unklarheiten aus dem Weg zu räumen sowie persönliche Fragen und Anliegen zu besprechen.
Wissenswertes zum Projekt erfahren Bürgerinnen und Bürger auch auf YouTube unter www.youtube.com/tngstadtnetz in den Informationsfilmen der Playlist „Glasfaserprojekt in Hessen“ oder unter www.tng.de/hessen.

Aktion für nachträgliche Hausanschlüsse in Viöl

Aktion für nachträgliche Hausanschlüsse in Viöl

Nordfriesland – Vor gut drei Jahren startete die BürgerBreitbandNetz Gesellschaft (BBNG) die Vermarktung für den Bau eines Glasfasernetzes in Viöl. Inzwischen ist das Netz in Betrieb und mehr als 70% der EinwohnerInnen nutzen das flotte Internet. Nun haben die Viöler noch einmal bis zum 2. Oktober 2020 die Chance, sich einen Nachlass von mehr als 1.000 € für einen Anschluss an das Netz zu sichern. Verstärkte Nachfrage und der Wunsch der Gemeinde nach einer optimalen Versorgung ermöglichten der BBNG die Einrichtung dieses Angebots. Interessenten können sich direkt an die BBNG wenden oder die unten aufgeführten Beratungstermine nutzen.

Am Dienstag, 25. August, Mittwoch, 09. September und Mittwoch, 23. September sind Berater jeweils von 17-19 Uhr im Kirchspielkrug Gallehus am Markt 3 in Viöl vor Ort.

Weitere Informationen unter www.tng.de/nordfriesland.