Neues zum Glasfaserausbau in der Probstei

Neues zum Glasfaserausbau in der Probstei

Probstei – In den vergangenen Wochen und Monaten ist der Glasfaserausbau in den Gemeinden der Probstei stetig fortgeschritten.

So sind bereits die außerörtlichen Pflugstrecken im gesamten Ausbaugebiet der Probstei mit dem Kabelpflug fertiggestellt worden. Um einen durchgängigen Leerrohrverband herzustellen, arbeiten die beauftragten Firmen derzeit mit dem Spülbohrverfahren an den restlichen Streckenabschnitten, die sich außerhalb der Ortschaften befinden und auf denen der Kabelpflug nicht zum Einsatz kommen konnte.

Große Fortschritte konnten im nördlichen Ausbaugebiet erzielt werden. Die Firmen Krafteam GmbH und Morningstar Kabeltiefbau GmbH führen die Arbeiten nördlich der Bahntrasse aus, sodass in der Ortschaft Lutterbek die Tiefbauarbeiten innerorts bereits bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen sind. Auch der Bau der Hausanschlüsse nähert sich hier der Fertigstellung. In den Ortschaften Barsbek und Brodersdorf laufen die Tiefbauarbeiten und der Bau der Hausanschlüsse auf Hochtouren. Sobald die Fertigstellung des Baus hier erreicht ist, werden die Arbeiten in Prasdorf und Krokau fortgeführt. 

Die Firma Citrus Solutions GmbH ist entlang der Küstengebiete im Einsatz und stellt sicher, dass die Tiefbauarbeiten innerorts und der Bau der Hausanschlüsse in Stein und Wisch abgeschlossen werden.

In vielen Ortschaften im südlichen Ausbaugebiet, südlich der Bahntrasse, ist die Firma Willi Pohl GmbH im Einsatz und ist sowohl mit den Tiefbauarbeiten als auch mit den Hausanschlüssen bereits gut vorangekommen. Die Arbeiten finden derzeit in Stakendorf, Stoltenberg, Bendfeld und Gödersdorf statt.

Sobald mehr Informationen zu den übrigen Ortschaften vorliegen, werden wir diese ebenfalls über unsere Kanäle verbreiten.

2 Gedanken zu „Neues zum Glasfaserausbau in der Probstei

  1. Das ist ja Alles eine schöne „Ist-Beschreibung, ABER die Menschen interessieren sich noch viel mehr über einen Zeitplan WANN es WO weitergeht! Ich persönlich möchte meine Hofauffahrt neu pflastern. Jetzt anzufangen würde keinen Sinn machen, wenn nächste Woche alles für die Verlegung wieder aufgerissen würde. Dauert es allerdings noch mehrere Monate würde es (insbesondere wegen des jetzt trockenen Wetters) wieder Sinn machen… – Von so einem großen Unternehmen kann man doch erwarten das es einen (zumindest ungefähren) Plan hat oder?

    1. Hallo Tosa,
      sobald wir mehr Informationen zu einem genauen Bauzeitenplan erhalten, werden wir diese selbstverständlich veröffentlichen.
      Für den Bau der Hauszuleitung muss jedoch in den seltensten Fällen Rasenfläche oder Pflasterung hochgenommen werden. Um von der Straße zum Haus zu gelangen wird das sogenannte Pressbohrverfahren angewendet, wobei sich mittels einer Erdrakete unterhalb der Oberfläche zum Haus vorgearbeitet wird. Dabei bleibt das Grundstück intakt und es müssen lediglich am Ein- und Ausstiegspunkt der Erdraktete kleine Löcher ausgehoben werden, die im Anschluss wieder verschlossen werden.
      Genaueres zu diesem Verfahren können Sie gern auf unserer Homepage unter https://tng.de/privatkunden/glasfaser/die-sieben-phasen-bis-zu-einem-aktiven-glasfaseranschluss/phase-5/ nachlesen.
      Viele Grüße
      Ihr TNG Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.