Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH in Niederaula startet bald mit erstem Bauabschnitt

Glasfaserausbau der TNG Stadtnetz GmbH in Niederaula startet bald mit erstem Bauabschnitt

• Tiefbau beginnt voraussichtlich im August 2022
• Anschluss für Nachzügler:innen weiterhin kostenlos

21.06.2022 – Niederaula ist nach Breitenbach am Herzberg nun die zweite Gemeinde im Kreis Hersfeld-Rotenburg, die den nächsten Schritt Richtung Gigabit-Gemeinde machen wird.
Hierfür wurde nun der erste Bauabschnitt durchgeplant und weitestgehend vorbereitet, um im August 2022 mit den Tiefbauarbeiten starten zu können. Eine entsprechende Information für den Spatenstich sowie eine Benachrichtigung aller Einwohner:innen zum Start der Bauarbeiten folgt.
Der erste Bauabschnitt der Gemeinde Niederaula umfasst die Ortsteile Niederjossa, Niederaula (Kern), Mengshausen, Kerspenhausen (inkl. Roßbach) und Hattenbach.
Einwohner:innen können sich daher schon auf das Surfen mit Highspeed-Internet im TNG Netz freuen. Sukzessive werden die einzelnen Orte, Straße um Straße, Haushalt um Haushalte ausgebaut und angeschlossen.

Nachdem die Auswertung der eingereichten Verträge abgeschlossen wurde, werden die Auftragsbestätigungen in den kommenden Tagen verschickt. Weiterhin sollen die Begehungen der Grundstücke noch in diesem Monat starten. Um die Hausanschlusszuleitung auf einem Grundstück auszubauen, wird vorab ein Begehungsprotokoll im Rahmen einer Hausbegehung erstellt, bei dem der Verlauf des Leerrohres auf dem Grundstück und der Montagepunkt des Anschlusses dokumentiert werden. Die Zuleitungen zu den einzelnen Häusern werden dann gemäß des Hausbegehungsprotokolls gebaut. Rechtzeitig vor Baubeginn werden sich die Mitarbeiter:innen des Tiefbauunternehmens mit den Anwohner:innen in Verbindung setzen, um einen Termin zu vereinbaren.

Zum Abschluss der Baumaßnahmen wird die LWL-Montage der Haushalte durchgeführt. Ist ein Ort bzw. ein Bauabschnitt fertig, erfolgt direkt die Aktivierung, sodass Bürgerinnen und Bürger sowie ansässige Unternehmen vom Surfen und Arbeiten mit Gigabit-Geschwindigkeit profitieren können. Das ist der Verdienst aller Bürgerinnen und Bürger in Niederaula, die sich gemeinsam für das schnelle und sichere Internet entschieden haben.
Für Anwohner:innen, die bereits einen Vertrag eingereicht haben entstehen keine doppelten Kosten durch parallele Verträge und auch keine Versorgungslücken. TNG reicht die Kündigung beim Altanbieter ein, wenn die Bereitstellung der Glasfasertechnik am Standort gewährleistet ist. Erst mit der Kündigung erfolgt die Rufnummerübernahme und Aktivierung des neuen Anschlusses.

Nachzügler können sich noch kostenlosen Anschluss sichern
Bewohner:innen, die sich bisher noch keinen kostenlosen Anschluss im TNG Glasfasernetz gesichert haben, können dies effektiv tun, bis der Bagger in der jeweiligen Straße angekommen ist.
Sollten Interessierte noch Fragen haben, helfen die Mitarbeiter:innen im TNG Glasfaserinformationszentrum von Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr unter 0431 530 50 400 oder per E-Mail an info@tng.de gern weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.