Fortschritt im Vogelsbergkreis

Fortschritt im Vogelsbergkreis

Hessen – In den Gemeinden Romrod, Gemünden, Ulrichstein und Freiensteinau geht die Planung des entstehenden Glasfasernetzes voran. In Folge der erfolgreichen Aktionsphasen in diesen Gebieten konnten in den letzten Monaten die Feinplanung für den Ausbau weiter vorangetrieben und die Verträge für mehrere sogenannte Ausstiegspunkte finalisiert werden. Damit ist eine leistungsstarke Backbone-Anbindung an das weltweite Netz für das entstehende Glasfasernetz im Vogelsbergkreis gesichert. Daneben werden derzeit bereits bauvorbereitende Tätigkeiten durchgeführt, zu denen auch die Trassenbegehungen und die Standortermittlung der künftigen Netzknotenpunkte (PoP =Point of Presence) gehören.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden in Romrod, Gemünden, Ulrichstein und Freiensteinau nun die Auftragsbestätigungen versendet. In der Baureihenfolge werden weiterhin als nächstes in Gemünden und Romrod die Arbeiten beginnen. Der Ausbaustart ist hier für den Sommer 2021 geplant. Ein detaillierter Bauzeitenplan wird derzeit erstellt.

10 Gedanken zu „Fortschritt im Vogelsbergkreis

  1. Hallo Team,
    ich möchte gerne noch weiter Werbung für die Glasfaser in Alsfeld machen.
    Wie ist die Quote bisher in Alsfeld-Leusel.

    1. Hallo Herr Schmick,

      die Gesamtquote in Alsfeld liegt derzeit bei 11 %, in Leusel sind es rund 7 %. Somit ist da noch ein wenig Luft nach oben.

      Wir freuen uns immer über Unterstützer:innen, die auf das Glasfaserprojekt aufmerksam machen möchten.

      Teilen Sie uns gerne mit auf welche Weise Sie das Projekt in Alsfeld unterstützen möchten, so dass wir entsprechendes Werbematerial vorbereiten können. Dazu haben Ihnen so eben auch eine E-Mail gesendet.

      Viele Grüße
      Ihr TNG-Team

  2. Hallo TNG, sehr gut, es geht vorwärts.

    Gibt es schon einen ungefähren Zeitplan, wann die Hausbegehungen in Ulrichstein stattfinden?
    Erst wenn klar ist, durch welche Außenwand and welcher Stelle das Kabel reinkommt (Haus liegt bei uns an Straßeneinmündung, also kommen zwei Außenwände in Frage), können wir hier mit der vorbereitenden Inhouse-Verkabelung starten. Und ich könnte in dem Zuge schon unsere WLAN-Repeater verkabeln auf AP-Betrieb umstellen. Das wäre auch schon hilfreich, bevor FTTH geschaltet wird.

    1. Hallo,
      der Bauzeitenplan wird derzeit noch erstellt. Sobald wir dazu mehr sagen können, werden wir diese Informationen natürlich veröffentlichen und auch ein neues Schreiben an alle Bewohner:innen schicken.
      Wir bedanken uns für die entgegengebrachte Geduld.
      Viele Grüße
      Ihr TNG Team

      1. Sehr geehrtes TNG Team,

        nach der Auftragsbestätigung hat man von Ihnen leider nichts mehr gehört oder gelesen. Die vielen Mitbürger, die sich für den Ausbau durch TNG stark gemacht haben (Quote >83%), fühlen sich im Stich gelassen und werden seitens der Unterzeichner mit Fragen konfrontiert, deren Beantwortung leider nicht möglich ist. Wann erfolgen denn nach aktueller Planung die Vorort Begehungen und für wann ist der geplante Start des Ausbaues vorgesehen.

        Grüße aus Ulrichstein US

        1. Guten Tag,

          wir verstehen Ihren Unmut und entschuldigen uns für die entstehenden Unannehmlichkeiten.
          Derzeit befindet sich das Projekt in Ulrichstein in der Planungsphase. Da es sich um ein großes Infrastrukturprojekt handelt, kann diese Phase einige Zeit in Anspruch nehmen.
          Sobald das Ende der Planungsphase naht und sich der Zeitpunkt des Ausbaustarts abzeichnet, werden wir diesen hier auf dem Blog bekanntgeben.

          Viele Grüße
          Ihr TNG-Team

  3. Hallo TNG-Team,

    leider findet überhaupt keine Kommunikation Ihrerseits statt. Kunden fühlen sich alleine gelassen, es gibt null Infos. Keiner weiß, ob die TNG überhaupt was macht. Zeitpläne sind nebulös (“im Sommer”, “in Kürze”), werden aber gefühlt eh nicht eingelöst.

    Gibt es nun mal einen Zeitplan für Romrod? Angekündigt wurde der nämlich schon öfters.

    Danke.

    1. Hallo Pit,

      vielen Dank für deine Nachricht. Es tut uns leid, dass du dich alleingelassen fühlst, das soll so nicht sein. Allerdings ist es so, dass es aufgrund diverser Umstände zu Längen oder gar Verzögerungen in den einzelnen Phasen des Glasfaserausbaus kommen kann. Wir bitten hier um dein Verständnis.

      Zum Glasfaserausbau in Romrod: Die Vorbereitungen und Planungen für den Ausbau laufen auf Hochtouren, was gleichzeitig auch eine der aufwändigsten Phasen ist. In dieser Phase müssen neben Ausführungs- und Genehmigungsplanung auch noch die Positionierung des PoP (Point of Presence = Hauptverteiler) und der damit zusammenhängende Anschluss an das Backbone-Netz effizient geplant werden.

      Zuletzt wurde an der Autobahn 5 ein Schacht gesetzt, mit dem das Signal von der dort verlaufenden Backbone-Leitung weiter verteilt werden kann.

      Weiterhin gab es einen erfolgreichen Test mit einer speziellen Grabenfräse, die einen schnellen und nachhaltigen Glasfaserausbau in und um Romrod ermöglichen kann.

      Mehr dazu liest du hier: https://glasfaser.tng.de/erste-bauarbeiten-in-romrod/

      Viele Grüße

      Dein TNG Team

  4. Hallo TNG,

    bis jetzt ist immer noch nichts passiert.
    In 15 Jahren benötige ich auch kein Glasfaser mehr. Eure Reden sind schön, aber es folgen keine Taten.
    Wenn bis jetzt immer noch kein Zeitplan steht, dann habt ihr unfähige Leute. Rundrum baut Goetel aus und von Euch keine spur und Goetel hat später angefangen, Repekt.

    Der unmut wächst von Tag zu Tag, keine Info und nichts.
    Seit Ihr der Meinung ihr könnt die Leute veraschen, es ist nur ein kleines Dorf ist?

    1. Hallo lieber Bürger,

      wir verstehen deinen Unmut und danken dir für dein Feedback.

      Die Gemeinden Bad Salzschlirf und Wartenberg werden im Zuge der Planungsstruktur der Trasse nach Schlitz ausgebaut. Da wir das Glasfasernetz vor Ort komplett neu aufstellen, müssen die Gemeinden und Orte nacheinander ausgebaut werden um den Anschluss der darauffolgenden zu ermöglichen.

      Die Planungen sind bereits abgeschlossen, sodass die Bagger voraussichtlich im August 2022 in Schlitz rollen können.

      Sobald es in Bad Salzschlirf und Wartenberg losgeht, erhältst du zusammen mit den anderen Vertragsinhaber:innen eine gesonderte Information.

      Viele Grüße
      Dein TNG Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.