Fortschritt im Vogelsbergkreis

Fortschritt im Vogelsbergkreis

Hessen – In den Gemeinden Romrod, Gemünden, Ulrichstein und Freiensteinau geht die Planung des entstehenden Glasfasernetzes voran. In Folge der erfolgreichen Aktionsphasen in diesen Gebieten konnten in den letzten Monaten die Feinplanung für den Ausbau weiter vorangetrieben und die Verträge für mehrere sogenannte Ausstiegspunkte finalisiert werden. Damit ist eine leistungsstarke Backbone-Anbindung an das weltweite Netz für das entstehende Glasfasernetz im Vogelsbergkreis gesichert. Daneben werden derzeit bereits bauvorbereitende Tätigkeiten durchgeführt, zu denen auch die Trassenbegehungen und die Standortermittlung der künftigen Netzknotenpunkte (PoP =Point of Presence) gehören.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden in Romrod, Gemünden, Ulrichstein und Freiensteinau nun die Auftragsbestätigungen versendet. In der Baureihenfolge werden weiterhin als nächstes in Gemünden und Romrod die Arbeiten beginnen. Der Ausbaustart ist hier für den Sommer 2021 geplant. Ein detaillierter Bauzeitenplan wird derzeit erstellt.

4 Gedanken zu „Fortschritt im Vogelsbergkreis

    1. Hallo Herr Schmick,

      die Gesamtquote in Alsfeld liegt derzeit bei 11 %, in Leusel sind es rund 7 %. Somit ist da noch ein wenig Luft nach oben.

      Wir freuen uns immer über Unterstützer:innen, die auf das Glasfaserprojekt aufmerksam machen möchten.

      Teilen Sie uns gerne mit auf welche Weise Sie das Projekt in Alsfeld unterstützen möchten, so dass wir entsprechendes Werbematerial vorbereiten können. Dazu haben Ihnen so eben auch eine E-Mail gesendet.

      Viele Grüße
      Ihr TNG-Team

  1. Hallo TNG, sehr gut, es geht vorwärts.

    Gibt es schon einen ungefähren Zeitplan, wann die Hausbegehungen in Ulrichstein stattfinden?
    Erst wenn klar ist, durch welche Außenwand and welcher Stelle das Kabel reinkommt (Haus liegt bei uns an Straßeneinmündung, also kommen zwei Außenwände in Frage), können wir hier mit der vorbereitenden Inhouse-Verkabelung starten. Und ich könnte in dem Zuge schon unsere WLAN-Repeater verkabeln auf AP-Betrieb umstellen. Das wäre auch schon hilfreich, bevor FTTH geschaltet wird.

    1. Hallo,
      der Bauzeitenplan wird derzeit noch erstellt. Sobald wir dazu mehr sagen können, werden wir diese Informationen natürlich veröffentlichen und auch ein neues Schreiben an alle Bewohner:innen schicken.
      Wir bedanken uns für die entgegengebrachte Geduld.
      Viele Grüße
      Ihr TNG Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.