Browsed by
Kategorie: Mittlere Geest

Weitere Gemeinden machen Fortschritte

Weitere Gemeinden machen Fortschritte

Mittlere Geest – In den Gemeinden Kropp und Groß Rheide hat es Fortschritte gegeben. Der Tiefbau konnte abgeschlossen werden und nun sind die Gemeinden in die LWL-Montage übergegangen. Die Arbeiten gehen gut voran, sodass die ersten Anschlüsse voraussichtlich im September aktiviert werden können. Hierzu erhalten die Kund:innen eine Nachricht der TNG Stadtnetz GmbH.

Auch in den Gemeinden Bergenhusen und Wohlde macht die LWL-Montage große Fortschritte. Hier werden die Glasfasern in die Leerrohre eingeblasen. Für die Herstellung der Hausanschlüsse werden mit den Kund:innen Termine vereinbart.  

In Lürschau haben die ersten Kund:innen bereits ihren Anschluss erhalten. In KW 31 wird das Einblasen der Glasfasern in den Straßen Am See, Seekamp und Waterborger Weg fortgesetzt und ab KW 32 werden dort auch die Glasfasern für die Hausanschlüsse eingeblasen.
Um den Hausanschluss fertigzustellen und anzuschließen, werden mit den Kund:innen dann Termine vereinbart werden. 

Neues aus der Mittleren Geest

Neues aus der Mittleren Geest

Mittlere Geest – In den vergangenen Wochen ist viel passiert und so ist es an der Zeit ein ausführliches Ausbau-Update zu den Fortschritten in den verschiedenen Gemeinden zu geben.

Im Ausbaugebiet Nord 1 bis 3 befinden sich derzeit alle Gemeinden in der Tiefbauphase. Dazu gehören Ellingstedt, Hüsby, Lürschau, Schuby, Hollingstedt, Jübek, Silberstedt, Bollingstedt, Treia und Esperstoft. Der Tiefbau schreitet schnell voran, sodass ein Abschluss des Tiefbaus diesen Sommer erwartet wird. Im Anschluss kann dann direkt in die LWL-Montage übergegangen werden.

Im Ausbaugebiet Süd haben bereits viele Gemeinden die LWL-Montage erreicht. In den Gebieten Süd 1 und 2 erfolgt in den Gemeinden Erfde, Meggerdorf, Tielen, Bergenhusen, Dörpstedt und Wohlde und in der Gemeinde Alt Bennebek aus dem Gebiet Süd 3 aktuell die Glasfasermontage.

In den restlichen Gemeinden Tetenhusen, Kropp, Klein Rheide und Groß Rheide des Gebiets Süd 3 und in Süd 4 in Börm und Klein Bennebek finden noch Tiefbauarbeiten statt, die in den nächsten Wochen ihren Abschluss finden werden. Auch dort wird im Anschluss mit der LWL-Montage fortgefahren.

In allen Gemeinden, in denen der Tiefbau aktuell noch nicht abgeschlossen ist, können sich Nachzügler:innen noch einen Glasfaseranschluss für 349 € sichern. Dort wo die LWL-Montage bereits gestartet ist, kostet ein Glasfaseranschluss für Nachzügler:innen nun 980 €.

Netzstart am Bürgerhaus Tielen in der Mittleren Geest

Netzstart am Bürgerhaus Tielen in der Mittleren Geest

Mittlere Geest – Im Bürgerhaus in Tielen wurde am heutigen Montag der erste Glasfaseranschluss in der Mittleren Geest aktiviert. Der historische Moment im Ausbauprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest (BZMG) wurde begleitet durch Verbandsvorsteher Thomas Klömmer, seinen Stellvertreter Stefan Ploog (Bürgermeister Kropp) sowie den leitenden Verwaltungsbeamten des Amtes Arensharde Ralf Lausen und Arne Pürwitz, Projektleiter der TNG Stadtnetz GmbH. In einer durch Abstands- und Vorsichtsmaßnahmen kleinen Runde geladener Gäste wurde der Netzstart mit dem symbolischen Betätigen des großen, roten Startknopfes gefeiert.

„Wir freuen uns sehr über diesen weiteren Meilenstein des Projektes“, so Verbandsvorsteher Thomas Klömmer. „In Kürze werden weitere Anschlüsse online gehen und die ersten Haushalte das schnelle Internet über Glasfaser nutzen können“, so Klömmer weiter.

Damit ist das Bürgerhaus in Tielen der erste Anschluss im Verbandsgebiet, der nach dem Ausbau an die TNG Stadtnetz GmbH übergeben und aktiviert werden konnte. TNG fungiert als Pächter und Betreiber des entstehenden Netzes. Die Glasfasermontage ist in der Gemeinde Tielen bereits weit fortgeschritten, so dass in den kommenden Wochen weitere Anschlüsse aktiviert werden können. Voraussichtlich Ende Oktober soll dann auch in der Gemeinde Erfde die Glasfasermontage starten und für November ist dies für die Haushalte in Meggerdorf geplant. Auch in den Ausbaugebieten im Amt Arensharde geht es voran. Nachdem der Zweckverband den Vertrag mit dem ursprünglich beauftragten Bauunternehmen auflösen musste und den Auftrag neu vergab, geht der BZMG davon aus, dass hier ab November mit der Schaltung der ersten Hausanschlüsse im Gewerbegebiet in Schuby und im Bereich Schuby Weide begonnen wird. Rechtzeitig zur Aktivierung erhalten die Kunden ihre Zugangsdaten. Kunden, die eine Portierung in Auftrag gegeben haben, erhalten ein Schreiben der TNG mit dem Portierungsdatum. Mit der Portierung vom vorherigen Anbieter wird sichergestellt, dass es zu keinem Ausfall der Internet- und Telefonleistung bei den Kunden kommt. Wer bereits vor dem Portierungsdatum vom Altanbieter über das Glasfasernetz im Internet surfen möchte, kann sich per E-Mail an die TNG wenden, damit die Leistung freigeschaltet wird. Die Vorabnutzung des Anschlusses ist kostenlos möglich, es kann allenfalls eine Mietgebühr von 4,95 Euro für die FRITZ!Box anfallen, sofern kein Router vorhanden ist.

Beginn der Glasfaser-Montage im Ausbaugebiet Süd 1.

Beginn der Glasfaser-Montage im Ausbaugebiet Süd 1.

Mittlere Geest – Fortschritt im Glasfaserausbau in der Mittleren Geest: Erfde und Tielen starten in die nächste Phase, denn die Firma Vitronet Projekte GmbH hat die Arbeiten rund um die Glasfaser-Montage aufgenommen. In diesen Gemeinden wurden erste Glasfasern in den Verbindungstrassen eingeblasen. 

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Mittlere Geest – Die nächsten Gemeinden und Ortschaften starten in die Tiefbauphase. In Silberstedt sowie den Ortschaften Esperstoft, Esperstoftfeld und Hünning und in der Gemeinde Treia beginnt das Tiefbauunternehmen PKV GmbH in Kürze mit der Leerrohrverlegung. In der Straße ‚Am Sportplatz‘ in Treia richtete das Unternehmen zudem ein Baubüro ein, an das sich die Bürgerinnen und Bürger bei Fragen und in dringenden Fällen wenden können. 
In diesen Gemeinden gilt für mögliche Nachzügler nun das Ausbauangebot von 349 Euro für einen Glasfaserhausanschluss solange der Tiefbau in der Gemeinde noch nicht abgeschlossen ist. 

Infoveranstaltungen für die als gut versorgt eingestuften Bereiche Erfdes

Infoveranstaltungen für die als gut versorgt eingestuften Bereiche Erfdes

Mittlere Geest – Am kommenden Samstag, den 30. Mai, finden Infoveranstaltungen für EinwohnerInnen der als gut versorgt eingestuften Bereiche (auch genannt schwarze Flecke) Erfdes statt. Da in einigen Straßenzügen im Kernort eine höhere Bandbreite als 30 MBit/s zur Verfügung steht, ist ein Ausbau über das vom Bund geförderte Glasfaserprojekt des Breitbandzweckverbandes Mittlere Geest ausgeschlossen, denn eine Bandbreite kleiner 30 MBit/s ist Vorraussetzung für die Bezuschussung. Im Laufe der Vermarktung konnten wir, die TNG Stadtnetz GmbH, auch in diesen Bereichen ein Interesse für den Glasfaserausbau feststellen. Nach der Erstellung von Ausbauplänen und Kalkulationen steht nun fest, dass das bestehende Interesse für einen Ausbau seitens TNG für eine Wirtschaftlichkeit noch nicht ausreicht. Um den flächendeckenden Ausbau zu erreichen, fehlen derzeit noch 56 Verträge. Über diese Chance wurden die betroffenen EinwohnerInnen durch ein Anschreiben der Gemeinde informiert.
Den vier Bereichen wurden jeweils eigene Zeiten für Samstag zugeordnet und die BürgerInnen gebeten, pro Haushalt mit nur einem Vertreter teilzunehmen, so dass die Abstands- und Hygieneregelungen in der Stapelholmhalle eingehalten werden.

Samstag, 30. Mai 2020, Stapelholmhalle
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Straßen: Ellernbrooksweg, Villbrooksweg, Weidenstraße, Westerende

Uhrzeit: 11:30 Uhr
Straßen: Eiderstraße, Achsberg, Butendiek, Osterfeld, Langeckern, Schulweg, Am Sandberg, Freeden

Uhrzeit: 14:00 Uhr
Straßen: Jürgen-Sohrt-Straße, Friedrichstraße, Meiereistraße, Bahnhofstraße, Am Teich

Uhrzeit: 15:30 Uhr
Straßen: Pankokenstroot, Schulstraße, Hohenberg, Süderende, Landstraße

Neuigkeiten zum Bauzeitenplan des ersten Ausbaugebiets im Norden

Neuigkeiten zum Bauzeitenplan des ersten Ausbaugebiets im Norden

Mittlere Geest – Mit der neuen Ausschreibung zu den Tiefbauarbeiten im ersten nördlichen Ausbaugebiet hat der Breitbandzweckverband Mittlere Geest nun die daraus folgende Umplanung mitgeteilt. Demnach ist vorgesehen, dass die Aufnahme der Bauarbeiten im ersten Ausbaugebiet im Juni 2020 erfolgt. Eine Fertigstellung des Tiefbaus in Schuby ist zum Ende Oktober 2020 angedacht, in Lürschau sollen die Tiefbauarbeiten bis Ende Dezember 2020 beendet sein. Die LWL-Montage wird abschnittsweise in Absprache mit der zu beauftragenden Firma erfolgen.

Neuer Tiefbauer für Ausbaugebiet Nord 1 gesucht

Neuer Tiefbauer für Ausbaugebiet Nord 1 gesucht

Mittlere Geest – Der Breitbandzweckverband Mittlere Geest gab heute bekannt, dass der Vertrag mit dem für das Ausbaugebiet Nord 1 im Amt Arensharde beauftragten Tiefbauer aufgelöst wird. Auf Seiten des Zweckverbandes, der Bauherr des später durch die TNG Stadtnetz GmbH zu betreibenden Glasfasernetzes ist, war man mit der Arbeit des Unternehmens in den Gemeinden Schuby, Hüsby, Lürschau und Ellingstedt nicht zufrieden und entschied sich nun diesen Schritt zu gehen. Für die Tiefbauarbeiten im Gebiet Nord 1 erfolgt nun eine neue Ausschreibung.

Die Ausschreibungsphase für die Tiefbauarbeiten in den westlichen Gemeinden des Amtes Arensharde, die Ausbaugebieten Nord 2 und 3, endet am heutigen 24. März. Die eingegangenen Angebote werden nun durch den Zweckverband gesichtet und ausgewertet.

Einen ausführlichen Zeitungsartikel dazu können Sie hier lesen.

News aus dem Ausbaugebiet Süd in der Mittleren Geest

News aus dem Ausbaugebiet Süd in der Mittleren Geest

Mittlere Geest – Auch in der Mittleren Geest reagieren die beauftragten Unternehmen auf die aktuelle Situation. In den Gemeinden Wohlde und Bergenhusen werden noch Tiefbauarbeiten durchgeführt. In den Gemeinden Erfde und Meggerdorf hat die beauftragte Tiefbaufirma die Arbeiten aufgrund der Corona-Krise eingestellt. Hausanschlüsse werden zur Zeit generell nicht hergestellt, um die Kontaktzahlen zu minimieren.