TNG Stadtnetz GmbH beteiligt sich an Glasfaserpakt der Landesregierung Hessen

TNG Stadtnetz GmbH beteiligt sich an Glasfaserpakt der Landesregierung Hessen

20.05.2022 – Am Freitag, den 13.05.2022, unterzeichnete die Hessische Landesregierung gemeinsam mit dem Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. (BREKO), dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) und 10 weiteren Unternehmen den sogenannten Glasfaserpakt für Hessen.

Ziel des Paktes ist es, bis 2030 flächendeckend Glasfaseranschlüsse in ganz Hessen für alle Einwohner:innen und ansässige Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Damit ein sicherer und geplanter Ausbau des Glasfasernetzes gewährleistet wird, beteiligen sich unterschiedliche Telekommunikationsanbieter an der Umsetzung. Dazu gehört auch TNG, denn das Kieler Unternehmen mit Zweigstelle in Alsfeld kann schon jetzt auf viele ausgebaute und aktivierte Gebiete zurückblicken und freut sich, zurzeit auch Städte wie Bad Hersfeld und die Kernstadt von Alsfeld neben vielen anderen Gemeinden zu vermarkten und zeitnah mit einem Breitbandanschluss versorgen zu können. Für die TNG unterzeichnete FTTH-Koordinator Raphael Kupfermann in einer digitalen Konferenz zusammen mit Ministerpräsident Volker Bouffier und Digitalminsterin Dr. Kristina Sinemus den Pakt.

Ein essenzieller Kernpunkt des Paktes beinhaltet die Ausbauplanzahlen der Unternehmen für die kommenden Jahre. Hiernach sollen allein in den nächsten 12 Monaten etwa 530.000 Haushalte den Zugang zu Highspeed-Internet über Glasfaser erhalten, was etwa 18% der hessischen Haushalte entspricht. In den Projekten der TNG befinden sich derzeit 29 Gemeinden und Städte im Ausbau oder in der Ausbauvorbereitung. Neben den geplanten Ausbaugebieten wird TNG sich im Rahmen des Glasfaserpaktes auch um Förderprojekte kümmern: Gebiete, die der Markt bisher nicht aktiv vermarktet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.