Glasfaser erreicht Fassensdorf

Glasfaser erreicht Fassensdorf

Ostholstein – Nach Zarnekau erreicht das Glasfasernetz in der Gemeinde Süsel nun Fassensdorf. Die erste von zwei Überlandstrecken hat die Ortschaft bereits erreicht. Geht alles weiter gut voran und lässt auch die Witterung es weiter zu, so kann Mitte des Monats mit der Glasfasermontage begonnen werden.
Nach Fassensdorf wird es zunächst weiter nach Gothendorf, Barkau und Ottendorf gehen.

In der Gemeinde Schönwalde, wo die Trasse zu großen Teilen durch Lehmboden geht, muss der Tiefbau außerorts derzeit aufgrund der Nässe pausieren. In der Gemeinde Göhl, die größtenteils eher sandigen Boden hat, ist der Kabelpflug im Einsatz, um außerorts die Leerrohre zu verlegen.

35 Gedanken zu „Glasfaser erreicht Fassensdorf

    1. Hallo Steffen,
      in der Gemeinde Altenkrempe fehlen derzeit noch einzelne Gestattungen, um die letzten Teilstücke zu bauen und ein für die Glasfasermontage erforderliches durchgängiges Netz vom PoP herzustellen. Leider können wir hier noch keinen genauen Zeitplan für Kassau geben. Sobald wir Informationen erhalten, vermelden wir es hier.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  1. Moin,
    wir übernehmen im Juni eine Immobilie in Hobstin (Schönwalde). Das Glasfaserkabel liegt bereits am Haus. Wann ist damit zu rechnen, dass wir es nutzen können? Denn ich brauche dringend eine leistungsstarke Anbindung zu meiner Firma in Berlin.
    Viele Grüße
    Jens

    1. Hallo Jens,
      wir gehen davon aus, dass Schönwalde Mitte des Jahres erschlossen wird. Nach Kasseedorf wird Schönwalde die nächste Gemeinde sein, in der die Glasfasermontage erfolgen wird. Der exakte Zeitverlauf ist immer abhängig von einigen äußeren Faktoren wie Witterung, Eintreffen der Gestattungen etc.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

      1. Hallo,

        kann ich Ihrer Aussage „Schönwalde Mitte des Jahres erschlossen wird. Nach Kasseedorf wird Schönwalde die nächste Gemeinde sein, in der die Glasfasermontage erfolgen wird.“ entnehmen, das Kasseedorf und dazugehörige Ortschaften (Griebel, Holzkaten,etc. ) also bis Mitte des Jahres mit dem Anschluss nun rechnen können?

        Gruß Klaus

        1. Hallo Klaus,
          ja, der Plan ist nach Süsel nach Norden nach Kasseedorf zu gehen. Derzeit fehlen auf dem anhand der nach den eingereichten Verträgen geplanten Trasse allerdings noch Gestattungen, u.a. in Holzkaten. Hier Mitte des Jahres anzuschließen ist der Plan, der jedoch durch Witterung und vor allem die Gestattungen beeinflusst werden kann.
          Viele Grüße,
          Ihr TNG-Team

        2. Von wem sind denn die Gestattungen abhängig
          Oder anders gefragt: Können wir als Anwohner etwas dazu beitragen, dass diese Gestattungen zügig erteilt werden? Müssen wir ggf. irgendwelchen Gemeindevertretern auf die Sprünge helfen? Wenn ja: In welchen Gemeinden?

          1. Hallo Jens,
            die Gestattungen sind von den jeweiligen Landbesitzern abhängig. Vielen Dank für Ihren Einsatzwillen und Ihre Unterstützung! Leider können Sie an dieser Stelle nicht viel tun. Der Zweckverband ist hier mit den Eigentümern in Kontakt. Wenn diese die Gestattung für eine Verlegung erteilen, können die fehlenden Stücke mit dem Kabelpflug schneller als durch herkömmlichen Tiefbau verlegt werden.
            Einmal zur Unterscheidung – die Gemeinden sind für Genehmigungen zuständig z.B. für die Querung von klassifizierten Straßen.
            Viele Grüße,
            Ihr TNG-Team

    1. Hallo,
      unser Plan ist es, Bosau in diesem Jahr abzuschließen. Derzeit fehlen in der Gemeinde allerdings noch ein paar Gestattungen und vor allem eine auf der Trasse in die Gemeinde hinein. welche den Fortschritt verzögern.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

      1. eine realistische anbindung wird sicher nicht mehr 2020 erfolgen. Wurde ja bereits weit nach hinten verschoben, im vergleich zum ursprünglichen Termin der in den ersten veranstaltungen und infos ausgegeben wurde.

        1. Das kommt jetzt drauf an, auf welche Gemeinde oder Ortschaft Sie sich beziehen. In Fassensdorf wird in den kommenden Wochen die Glasfaser eingeblasen, so dass die Anschlüsse daraufhin zeitnah aktiviert werden können. Je nachdem ob eine Portierung vom Altanbieter beauftragt wurde und wann diese nach Ablauf des Vertrages erfolgt, wird der fertige Anschluss aktiviert. Wenn eine Vorabnutzung vor dem Zeitpunkt der Portierung gewünscht ist, kann dies über unsere Kundenbetreuung eingerichtet werden.
          Viele Grüße,
          Ihr TNG-Team

  2. Moin,
    wann wird in Marxdorf(Schashagen) das Glasfaserkabel ins Haus gelegt ? ab wann kann man es nutzen.
    Frage: Kann ich meine E-Mailadresse mitnehmen ?
    Mit freundlichen Gruß
    Roland

    1. Hallo Roland,
      leider können wir Ihnen für Schashagen noch keinen Termin nennen. Der Tiefbau ist innerhalb der Ortschaften schon weit fortgeschritten, außerorts jedoch noch nicht, so dass es sozusagen zwar schon Ortsnetze, aber noch kein Gemeindenetz gibt. Erst wenn durchgängige Leerrohrverbände vorhanden sind, kann die Glasfaser eingeblasen werden.
      Wenn Sie eine Emailadresse bei einem anderen Anbieter haben, können Sie diese in der Regel nicht mitnehmen, da die Domain dem Anbieter gehört. Für gewöhnlich kann man einen Anschluss kündigen und nur noch mit der Emailadresse Kunde bei einem Anbieter sein. Bitte wenden Sie sich dazu einmal an Ihren jetzigen Anbieter oder schauen sich nach einer anbieterunabhängigen Alternative um (z.B. Googlemail, GMX, web.de etc.).
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  3. Moin tng team geht es denn zumindest mit den Glasfaseranschlüssen voran die dann auch wirklich online gehen oder war der Anschluss in zarnekau eine Ausnahme man sieht leider nicht wirklich einen Fortschritt in dem Bauprojekt überall wird etwas auf gerissen aber wahrscheinlich nur um den Leuten zu zeigen es wird etwas gemacht. Wann kann man den wirklich mit den aktiven Anschlüssen in der Gemeinde Altenkrempe rechnen?

    1. Hallo Hugo,
      ja, in der Gemeinde Süsel geht die Glasfasermontage voran und ist in Zarnekau erfolgt. Dort nutzen Kunden den neuen Anschluss. Es arbeiten mehrere Unternehmen an vielen Stellen. Es ist jedoch nicht immer möglich, dass nach Abschluss einer Teilaufgabe direkt weitergearbeitet werden kann, so dass es zu scheinbaren Pausen kommt. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich an einer Stelle die Verlegeart ändert (von Kabelpflug auf Spülbohrung oder herkömmlichen Tiefbau) oder auch wenn noch eine Gestattung fehlt oder wenn der Tiefbau innerorts fertig ist, außerorts jedoch nicht, so dass nicht direkt die Glasfasermontage erfolgen kann. Dies führt zu Pausen an einem Ort, während die jeweiligen Unternehmen dann an anderer Stelle weiterarbeiten.
      Letzteres ist in Altenkrempe der Fall. Hier ist der Tiefbau innerorts nahezu abgeschlossen, außerorts fehlen jedoch noch ein paar Teilstücke aufgrund fehlender Gestattungen, was die Zeitplanung erschwert.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  4. Hallo TNG-Team, wann werden die letzten 200 m Leerrohr von Zarnekau nach Gamal verlegt und die Glasfaserleitungen eingeblasen? Der Rest ist ja bis in die Häuser schon seit einem dreiviertel Jahr fertig.

  5. Hallo TNG,
    wann werden die Gebiete Neversfelde, Sieversdorf, etc ausgebaut. In Malente baut zu Zeit die SWE aus, hier wollte ihr ja auch ausbauen. Oder habt ihr die Gemeinde Malente aufgegeben?

    1. Hallo Marc,
      Neversfelde, Sieversdorf, Malkwitz, Neukirchen und Söhren werden ausgebaut, gelten jedoch als bisher gut versorgt und können damit nicht im Rahmen des bundesgeförderten Projektes erschlossen werden. Diese Einteilung in unterversorgt und gut versorgt beruht auf einem Markterkundungsverfahren, welches der ZVO erstellen lassen hat als Grundlage für das Projekt. Das bedeutet für diese fünf Ortschaften, dass sie nicht im Zuge des geförderten Ausbaus ausgebaut werden dürfen. Sie werden allerdings im Anschluss privatwirtschaftlich durch TNG ausgebaut. Wann dies genau beginnen wird, lässt sich zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht belastbar sagen.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

    1. Hallo Michael,
      genau können wir dies im Moment noch nicht beantworten. Gerade für die Gemeinden wie Heringsdorf, die den Abschluss der Vermarktung bildeten, wird es noch dauern. Derzeit bereitet das Planungsunternehmen die Ausschreibungsunterlagen vor. Dabei wurde anhand er eingereichten Verträge der Trassenverlauf geplant. Auf dieser Grundlage werden nun die auf jedem Stück besten Verlegearten geplant und der Materialbedarf berechnet. Wann die Ausschreibungen, die dann bei einem geförderten Projekt europaweit verbreitet werden müssen, genau rausgehen, wissen wir derzeit noch nicht. Die exakte Baureihenfolge der Gemeinden in einem Ausschreibungslos legt dann das beauftragte Unternehmen fest.
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
      Ihr TNG-Team

  6. Liebes TNG-Team,
    die Arbeiten in Grammdorf innerorts sehen nahezu abgeschlossen aus. Ich finde, hier wurde super schnell gearbeitet.
    Wie sieht hier der weitere Zeitplan aus? Wann können wir mit der abschließenden Aktivierung rechnen (vorausgesetzt alles läuft glatt)?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    1. Hallo,
      leider können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen verlässlichen Zeitpunkt der Aktivierung nennen. Um weitere Arbeiten wie die Glasfasermontage durchzuführen, muss auch außerorts ein durchgängiges Leerrohrnetz gebaut werden. Wir informieren hier, sobald es neue Informationen gibt.
      Viele Grüße
      Ihr TNG-Team

    1. Hallo Daniel,
      nach Fassensdorf geht es weiter nach Gothendorf. Wenn das Wetter entsprechend mitspielt, kann dort im April mit der Glasfasermontage begonnen werden.
      Viele Grüße,
      Dein TNG-Team

    1. Hallo,
      in der Gemeinde Malente fehlen derzeit noch viele Gestattungen. Dadurch konnte bisher noch kein durchgängiges Leerrohrnetz gebaut werden, um weitere Arbeiten wie die Glasfasermontage durchzuführen. Ohne die Gestattungen der Landbesitzer haben wir keine Baufreiheit und keinen seriösen und belastbaren Zeitplan erstellen. Der ZVO arbeitet hier intensiv daran Fortschritte zu erzielen und ist mit den Eigentümern in Kontakt.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  7. Moin,
    wie ist denn der Stand der Dinge in Lensterstrand (Gemeinde Grömitz)?
    Leider findet man ja keine Infos. Hier wird zwar überall gebaut aber als Laie weiß man ja nicht was dort gemacht wird.

    Gruß
    Ein Grömitzer

    1. Hallo,
      für Grömitz (und die anderen noch nicht im Bau befindlichen Gemeinden) hat das Planungsbüro in den letzten Monaten die Trassenpläne erstellt. Dabei wurde der genaue Verlauf des Netzes anhand der während der Vermarktung eingereichten Verträge bestimmt und die Trassen unter Berücksichtigung vieler Faktoren wie z.B. die Verläufe anderer Versorgungsnetze geplant. Darauf folgt die Detailplanung, bei der die jeweils besten Verlegearten (Pflügen, klassischer Tiefbau, Spülbohrung) für alle Strecken festgelegt und der Materialbedarf berechnet werden. All diese Angaben werden für die Ausschreibungen für Tiefbau, Glasfasermontage und Material benötigt. Gebaut wird in Grömitz daher noch nicht und ein exakter Zeitpunkt im Moment auch schwer vorhersagbar. Die Ausschreibungen müssen bei einem so großen, durch den Bund geförderten Projekt europaweit für drei Monate ausgeschrieben werden. Anschließend werden die eingereichten Angebote geprüft und der ZVO als Bauherr und Netzinhaber beauftragt schließlich die Gewerke. Wir werden hier über diese weiteren Schritte informieren.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  8. Guten Tag,

    wann ist mit einer Aktivierung der Anschlüsse in Schürsdorf (Gemeinde Scharbeutz) zu rechnen?

    Danke!

    Ein Schürsdorfer

    1. Guten Tag,
      eine verlässlichen Zeitpunkt für die Aktivierung in Schürsdorf können wir Ihnen derzeit leider noch nicht nennen, da hier noch kein durchgängiges Leerrohrnetz vorhanden ist und die Glasfasermontage noch aussteht. Derzeit gehen wir aber davon aus, dass diese Arbeiten bis zum Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein werden.
      Viele Grüße
      Ihr TNG-Team

  9. Ende 2020? Und da sind noch nicht mal die Corona-Verzögerungen mit drin. Das sind drei Jahre nachdem wir den Vertrag abgeschlossen haben. Ich habe Angst, dass der olle Kupferdraht unter dem Fußweg das nicht mehr so lange aushält.

    Werden die Tarife eigentlich zu Gunsten der Kunden angepasst? Immerhin hätten wir dann einen 3 Jahre alten Tarif, an den wir dann auch noch die Mindestlaufzeit gebunden sind.

    1. Hallo Christian,
      in Fassensdorf sind knapp 90% der Hausanschlüsse fertiggestellt. Die Preise unserer flott-Produkte sind während der gesamten Vermarktung konstant und unverändert geblieben und aktuell, da Glasfaser die modernste Übertragungstechnologie ist. Den Bau eines kostenlosen Glasfaserhausanschlusses im Gegenwert von mehreren tausend Euro können wir nicht noch günstiger machen. 😉
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.