Auftakt für den TNG Glasfaserausbau in Altenholz

Auftakt für den TNG Glasfaserausbau in Altenholz

Kiel – Am 26. September 2022 erfolgte der Spatenstich zum Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde Altenholz. Zum offiziellen Bauauftakt am Montag kamen Vertreter der Gemeinde Altenholz und des Kieler Telekommunikationsanbieters TNG Stadtnetz GmbH (TNG) zusammen. Sascha Hansen (TNG Junior Bauleiter, Erster von links), Lars Wiese (TNG Abteilungsleiter Tief- und Leitungsbau), Martin Stadie (TNG Vertriebsleiter), Carlo Ehrich (Bürgermeister Altenholz), Hauke Geerdts (TNG Projektleiter) und Sven Rathe (Bauamt Altenholz) setzten symbolisch den ersten Spatenstich am neuen Hauptverteiler in der Klausdorfer Straße.

Bautechnisch wird die Gemeinde Altenholz in sechs Ausbauabschnitte aufgeteilt. Im Verlauf der Tiefbauarbeiten wird eine Glasfasertrasse von rund 40 Kilometern verlegt und etwa 4.800 Haushalte werden an das Netz der Zukunft angeschlossen.

Beginn der Tiefbauphase in Altenholz
Zum Auftakt der Tiefbauarbeiten, die die Firma mih GmbH ausführt, erfolgten bereits Ende Juni die Trassenbegehungen zusammen mit der Gemeinde. Der Hauptverteiler (PoP, englisch Point of Presence) wurde am 22. Juli in der Klausdorfer Straße am Sportplatz aufgestellt. Dieser ist die Verbindung vom weltweiten Netz zum Ortsnetz und der Punkt, von dem aus die Glasfaserkabel bis in die einzelnen Haushalte verlegt werden.

Aktuell werden die Leerrohre in der Gemeinde verlegt und die Hausanschlüsse gebaut. Beginnend im Süden, von der Holtenauer Hochbrücke kommend, arbeitet sich das Tiefbauunternehmen sukzessive durch die Gemeinde und baut Straße um Straße, Haushalt um Haushalt aus und schließt diese an. Diesen Arbeiten gehen jeweils die Hausbegehungen durch die mih GmbH voraus.

Auch Nachzügler:innen können sich noch den kostenlosen Anschluss sichern
Anwohner:innen, die sich bisher noch keinen kostenlosen Anschluss im TNG Glasfasernetz gesichert haben, können dies noch bis zum Ende der Bauarbeiten tun, indem sie einen TNG-Glasfasertarif buchen. Weitere Informationen zum Ausbau sind auf der Webseite tng.de/altenholz zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.