Browsed by
Monat: Juni 2020

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Die nächsten Ausbaugebiete in der Mittleren Geest stehen in den Startlöchern

Mittlere Geest – Die nächsten Gemeinden und Ortschaften starten in die Tiefbauphase. In Silberstedt sowie den Ortschaften Esperstoft, Esperstoftfeld und Hünning und in der Gemeinde Treia beginnt das Tiefbauunternehmen PKV GmbH in Kürze mit der Leerrohrverlegung. In der Straße ‚Am Sportplatz‘ in Treia richtete das Unternehmen zudem ein Baubüro ein, an das sich die Bürgerinnen und Bürger bei Fragen und in dringenden Fällen wenden können. 
In diesen Gemeinden gilt für mögliche Nachzügler nun das Ausbauangebot von 349 Euro für einen Glasfaserhausanschluss solange der Tiefbau in der Gemeinde noch nicht abgeschlossen ist. 

Ausschreibungen für 18 Ostholsteiner Gemeinden werden im Sommer veröffentlicht

Ausschreibungen für 18 Ostholsteiner Gemeinden werden im Sommer veröffentlicht

Ostholstein – Nach dem Beschluss des Gesamtausbaus aller unterversorgten Gebiete im Herbst letzten Jahres erreicht das Projekt in diesem Sommer den ersehnten nächsten Meilenstein. Elf von 29 beteiligten Gemeinden befinden sich im Bau und nun stehen die Ausschreibungen für die restlichen 18 kurz bevor. Diese befanden sich bisher in der Planungsphase, in der zunächst anhand der eingereichten Verträge die Trassen geplant wurden. Anschließend wurden auf der Grundlage der Trassenverläufe, der daraus resultierenden Detailpläne für den Ausbau und der Materialberechnungen nun mehrere Ausschreibungen zu den Arbeiten rund um den Tiefbau und die Glasfaser-Montage sowie einen Teil des benötigten Materials erstellt. Auch Genehmigungen für Bahnquerungen oder Prüfungen zur Kampfmittelfreiheit in bestimmten Gebieten wurden beantragt.

Die Ausschreibungen werden in zwei Etappen veröffentlicht. Die erste wird Mitte Juli ausgeschrieben und beinhaltet die Gemeinden Beschendorf, Dahme, Damlos, Grömitz, Grube, Harmsdorf, Kabelhorst, Kellenhusen, Lensahn, Manhagen und Riepsdorf.
Die Ausschreibungen rund um die Arbeiten in Ahrensbök, Fehmarn, Gremersdorf, Großenbrode, Heringsdorf, Neukirchen und Ratekau werden voraussichtlich im September veröffentlicht.

Was passiert danach?
In einem Zeitraum von sechs Wochen können sich Unternehmen auf die Aufträge bewerben. Anschließend werden die eingereichten Angebote durch den ZVO, TNG und das Planungsbüro gesichtet und geprüft und die Bieter über die Entscheidung informiert. Nach Ablauf einer gesetzlich vorgeschriebenen Widerrufsfrist erfolgt dann die finale Vergabe und das beauftragte Unternehmen kann mit der Arbeit beginnen. Als erste Tätigkeit werden die Tiefbauunternehmen einen groben Bauzeitenplan erstellen. Wir rechnen derzeit mit ersten Bautätigkeiten im November 2020.

Pilotgemeinden in Hessen bekommen Chance auf Glasfaserausbau

Pilotgemeinden in Hessen bekommen Chance auf Glasfaserausbau

Hessen – Mit dem Ziel, ein zukunftsfähiges Glasfasernetz in Hessen zu errichten, beginnt die Glasfaser-Vermarktung in den Gemeinden Gemünden (Felda), Romrod sowie in der Stadt Grebenau in Kürze. Diese Region kann sich den Glasfaserausbau sichern, wenn 40 % der Haushalte einen Vorvertrag zu einem kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss einreichen. Damit können sich die BürgerInnen die schnellste Internet-Übertragungstechnologie mit einem eigenen, direkten Glasfaseranschluss ins Haus zu holen und den Wert der Immobilie maßgeblich steigern. Bei Buchung eines Glasfaser-Tarifs flott können sich die BürgerInnen im Aktionszeitraum bis zum 18. Oktober den kostenfreien Anschluss bestellen und zudem mindestens 2.048 € Anschlusskosten zuzüglich eventuell anfallender Eschließungskosten sparen.

Bis zum Ende der Aktionsphase am 18. Oktober finden zahlreiche Veranstaltungen und Termine statt, um allumfassend über den Projektablauf, die Technik und die Produkte zu informieren. Diese Veranstaltungen werden unter strengen Hygienebedingungen sowie der Einhaltung der aktuellen Vorgaben zur Eindämmung des Corona-Virus durchgeführt. 
Zum Auftakt möchten wir die BürgerInnen zu Informationstagen einladen, bei denen TNG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich unterschiedliche Aspekte des Projektes vorstellen. Jede Bürgerin und jeder Bürger der drei Aktionsgebiete können diese besuchen:

Mittwoch, 24. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Bürgerhaus in Romrod

Donnerstag, 25. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Johanniterhalle in Grebenau 

Freitag, 26. Juni 2020, 17 bis 20 Uhr, Mehrzweckhalle in Gemünden

Aktuelle Informationen und Termine werden laufend auf www.tng.de/hessen oder hier auf dem Glasfaser-Blog veröffentlicht.
Nutzen Sie diese einmalige Chance auf zuverlässiges, stabiles Internet, welches den steigenden Bandbreitenbedarf der Zukunft mühelos abdecken kann.