Vollausbau für Friedrichskoog beschlossen

Vollausbau für Friedrichskoog beschlossen

Südermarsch – Die Gemeinde Friedrichskoog wird komplett ausgebaut. Dies haben die Kommune und die Gesellschafter der Breitbandnetz Südermarsch UG im August 2019 vereinbart. Somit können sich alle interessierten Bürger oder in Friedrichskoog ansässigen Unternehmen dem entstehenden Glasfasernetz anschließen. Bis zum Jahr 2022 soll die Gemeinde mit Glasfaser erschlossen sein.

Bis zum 30. November 2019 haben nun noch einmal alle Bürger die Chance, sich einen Hausanschluss für nur 99 Euro (zzgl. Verlegekosten) statt 250 Euro (zzgl. Verlegekosten) zu sichern!

Hier die aktuellen Vertragszahlen:
Friedrichskoog: 852 (42,60%)
Kronprinzenkoog: 374 (55,16%)
Kaiser-Wilhelm-Koog: 90 (48,65%)

Über 90 Prozent für Hestoft!

Über 90 Prozent für Hestoft!

Südangeln – Der Ortsteil Hestoft der Gemeinde Ulsnis hat in der Vermarktung das beste Ergebnis aller beteiligter Gemeinden mit einer Anschlussquote von über 90 % erzielt. Für das tolle Ergebnis und das entgegengebrachte Vertrauen der ämterübergreifenden Kooperation bedanken sich die TNG Stadtnetze GmbH als zukünftiger Betreiber und der Breitbandzweckverband Südangeln und laden alle Hestofter am 11. September um 16:30 Uhr zu einer Grillwurst und Getränk am PoP-Gebäude in der Bahnhofstraße in Ulsnis ein.

Vandalismus in Westensee – Zeugen gesucht

Vandalismus in Westensee – Zeugen gesucht

In der Zeit von Ende Juli bis Mitte August wurden zahlreiche Glasfaser-Leerrohre auf Privatgrundstücken im Emkendorfer Weg in Westensee stark beschädigt. Die Wiederherstellung der Installationen führt zu enormen Aufwänden und zeitlichen Verzögerungen bei der Glasfaser-Montage.

Die Polizei in Achterwehr hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 04340 / 411 9910. Für Hinweise, die zur Ermittlung der/des Täter(s) führen, hat die TNG Stadtnetz GmbH eine einmalige Belohnung in Höhe von einmalig 1.000 Euro ausgesetzt.

Wir danken für Ihre Mitwirkung.

TNG Stadtnetz GmbH
0431 – 908 908
info@tng.de

Weiterhin Chance auf Glasfaser in St. Peter Ording

Weiterhin Chance auf Glasfaser in St. Peter Ording

Nordfriesland – Aufgrund der hohen Nachfrage haben BürgerInnen in St. Peter Ording weiterhin die Chance, sich für Glasfaser zu entscheiden. Somit gibt es weiterhin die Möglichkeit auf persönliche Beratung und den Vertragsabschluss zu den gleichen Konditionen. Information zu den Angeboten und den Beratungsmöglichkeiten unter www.tng.de/nordfriesland.

Laboe hat weiterhin Chance auf Glasfaser

Laboe hat weiterhin Chance auf Glasfaser

Probstei – Nach dem offiziellen Vermarktungsende steht fest: Mit rund 500 eingereichten Verträgen zeigt Laboe ein großes Interesse an Glasfaser. Für einen flächendeckenden Glasfaserausbau ist die Anzahl jedoch noch zu gering. Aus diesem Grund haben die Laboerinnen und Laboer noch bis November die Chance, sich für Glasfaser zu entscheiden. Der Glasfaser-Hausanschluss ist bis dahin weiterhin kostenlos erhältlich unter www.tng.de/onlinebestellung.

Vorteile von Glasfaser

Vorteile von Glasfaser

Glasfaser ist die schnelle und stabile Internetanbindung der Zukunft. Im Gegenzug zu ADSL und VDSL verzichten Sie mit einem eigenen Glasfaser-Hausanschluss komplett auf die leistungsbeschränkte Kupferleitung, die mit dem stetig steigenden Bandbreitenbedarf schon bald an ihre Grenzen stoßen wird. Das sind einige Vorteile von Glasfaser:

Größere Bandbreite – Mehr Daten mit einer höheren Geschwindigkeit

Geringer Signalverlust – Übertragung von Daten über größere Distanzen

Mehr Sicherheit – Strahlt keine Signale aus und ist dadurch besonders abhörsicher

Höhere Zuverlässigkeit – Witterungsbeständig und wetterunabhängig

Informieren Sie sich über weitere Vorteile unter www.tng.de/glasfaser.

Finale Quotenermittlung in Ostholstein

Finale Quotenermittlung in Ostholstein

Ostholstein – Am Sonntag endete die Vermarktungsphase in den letzten acht Gemeinden in Ostholstein. Nun werden in den kommenden Wochen die Verträge ausgewertet und bis Mitte September die finale Quote für Dahme, Fehmarn, Grömitz, Großenbrode, Heringsdorf, Neukirchen, Lensahn und Ratekau ermittelt.