Ausschreibungen für Ausbau in der Probstei veröffentlicht

Ausschreibungen für Ausbau in der Probstei veröffentlicht

v.l.n.r. Breitbandzweckverbandsvorsteher Wolf Mönkemeier, Amtsdirektor Sönke Körber mit den Ausschreibungsunterlagen und TNG-Geschäftsführer Volkmar Hausberg

Probstei – Das Glasfaserprojekt des Breitbandzweckverbandes Probstei (BZVP) und der TNG Stadtnetz GmbH (TNG) erreicht den nächsten Meilenstein: Vergangene Woche wurden die europaweiten Ausschreibungen für Tiefbau und Glasfaser-Montage sowie das benötigte Material für den bevorstehenden Ausbau veröffentlicht. Dies berichteten die Projektpartner in einem Pressetermin am Montag, den 7. September.
Somit geht das Glasfaserprojekt in die vierte von insgesamt sieben Phasen, die das Projekt von der Vermarktung bis zur Inbetriebnahme durchlaufen wird. Nun haben Bewerber bis zum 1.10. Zeit Angebote einzureichen. Nach Ablauf der Frist werden diese durch den Breitbandzweckverband Probstei und das Planungsunternehmen geprüft und ausgewertet. Nach einer gesetzlichen Widerrufsfrist erstellt das Planungsunternehmen mit den beauftragten Tiefbauunternehmen Bauzeitenpläne, sodass die Arbeiten rund um den Ausbau noch in diesem Jahr beginnen sollen.

Für den Ausbau wurde das Zweckverbandsgebiet in drei Bereiche aufgeteilt, in denen die Tiefbauarbeiten für das Leerrohrnetz parallel starten können.
Die Anbindung an das weltweite Netz erfolgt über einen Ausstiegspunkt an eine sogenannte Backbonetrasse in Laboe. Von dort werden die Hauptkabel zunächst zu den beiden Knotenpunkten des Netzes, genannt PoP (Point of Presence), geführt, die in Wisch und Krummbek errichtet werden. Von den PoPs werden die Glasfaserkabel später weiter zu den MFG (Multifunktionsgehäusen) und schließlich zu den Hausanschlüssen eingeblasen werden.

Bis zum 1. Dezember haben Interessierte nun noch letztmalig die Chance, sich unter www.tng.de/onlinebestellung einen Hausanschluss kostenlos zu sichern, denn bis zu diesem Zeitpunkt können Nachzügler noch eingeplant werden. Danach fallen aufgrund der erhöhten Planungs- und Baukosten 2.048 Euro für einen Hausanschluss an.

2 Gedanken zu „Ausschreibungen für Ausbau in der Probstei veröffentlicht

    1. Hallo,
      Baubeginn im Zweckverbandsgebiet soll noch in diesem Jahr sein. Die genauen Bauzeitenpläne und die Baureihenfolge erstellt das Planungsbüro nach der Beauftragung mit den ausführenden Unternehmen.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.