Baustatus in Bosau

Baustatus in Bosau

Ostholstein – In der Gemeinde Bosau ist der Tiefbau in 15 Dorfschaften bereits weit fortgeschritten und steht in einigen davon kurz vor dem Abschluss.

27 Gedanken zu „Baustatus in Bosau

  1. Bislang war hier die Fa infratech am arbeiten. Jetzt meldet sich hier eine Fa. TNB aus Hamburg für den Hausanschluß. Ist das durch die TNG autorisiert?

    1. Hallo Rüdiger,

      in Bosau ist das Unternehmen IST aus Hamburg für Infratech unterwegs und auch autorisiert.
      Kann es eventuell zu einer Verwechslung zwischen IST, TNG und Hamburg gekommen sein?

      Viele Grüße aus Kiel
      Ihr TNG-Team

  2. Moin! Also Bosau Hassendorf um genau zu sein.
    Nee, auf der Visitenkarte steht T.N.B. Hamburg und Telefonnummer. Wollten den Hausanschluß machen. Gestern. Termin abgemacht. Extra aus Grömitz angefahren. Ja, schlechte Wetter heute, wir fahren nach Hause. Kommen morgen um 12 (also heute). Nu ratet mal, a) wo ich wieder herkam und b) wer überhaupt nicht da war…. Grmpf…

    1. Hallo Rüdiger,
      entschuldigen Sie bitte die Verwirrungen, die aufgetreten sind.
      Die Firma TNB wurde von IST übernommen. Leider wurden, wie es aussieht, noch alte Visitenkarten des Bauunternehmens ausgegeben. Dieses Unternehmen ist somit autorisiert und die Mitarbeiter gehören zu IST.
      Das tut uns Leid – war das Bauunternehmen mittlerweile bei Ihnen? Bitte melden Sie sich ansonsten direkt per E-Mail oder telefonisch noch einmal. Dieses können wir leider über unseren Informationsblog nicht abschließend klären.

      Danke und viele Grüße aus Kiel
      Ihr TNG-Team

  3. Telefonisch: nach 7:13 unerträglichem Gedudel der Warteschleife aufgegeben. Per Mail: keine Antwort.
    Das Bauunternehmen (wo ist der smilie?) , ach, es ist doch nur noch traurig. Man ist da nur noch frustriert.

  4. MOIN! Mittwoch sah ich einen Kabelpflug, er das Glasfaserkabel zwischen Klenzau und Windberg einzog! Ist das jetzt die Zuleitung, die bis zum Verteiler in Liensfeld geführt wird, um dann damit auch Kiekbusch zu versorgen?

    1. Moin,
      richtig, hier wird die Anbindung an den Verteiler in Liensfeld hergestellt. Sobald ein durchgängiges Leerrohrnetz in der Gemeinde besteht, können die Tätigkeiten rund um die Glasfaser-Montage beginnen.

      Viele Grüße
      Ihr TNG-Team

    1. Hallo Gabi,
      in Bosau fehlen derzeit noch immer einige Verbindungen außerhalb der Ortschaften, um ein durchgängiges Leerrohrnetz herzustellen. Die größeren darunter konnten durch den Kabelpflug in der letzten Woche fertig gestellt werden. Anfang letzter Woche wurde außerdem für die Gemeinde Bosau die Zugänge zu unserem Glasfaserinformationssystem verschickt und müssten am 16. oder 17. angekommen sein. Über den persönlichen Log In können Sie jetzt sehen in welcher Ausbauphase sich Ihr Anschluss befindet. Sobald für die nächste Phase Daten feststehen, sind diese auch dort ersichtlich.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

      1. Hallo Gabi,

        dieses Glasfaserinformationssystem kann ich auch nur empfehlen! Nachdem im April 2019 das Leerrohr in meinem Haus liegt, wird die Montage das Kabels als demnächst angekündigt. Es lohnt sich also öfters mal nach dem neuen Status zu schauen.
        VG
        T. Schwartz

  5. Ich habe gestern Post von Glasfaser Nord bekommen.
    Dort wurde mir der “Vor-Ort-Begehungstermin für meinen Glasfaseranschluss” angekündigt.
    Es soll festgelegt werden, wo die Hauseinführung vorgenommen werden soll.
    Das ist aber alles bei mir in Thürk schon im letzten Jahr geschehen.
    Weiss da jetzt die rechte Hand nicht was die linke macht?

    1. Hallo Michael,
      wir haben einmal beim betreffenden Bauunternehmen nachgefragt. Die glasfaser nord, die die Strecken außerorts baut, hat nun auch die Nachzügler innerorts übernommen, wo zuvor ein anderes Unternehmen für den Bau der Hausanschlüsse zuständig war. Für glasfaser nord sind es die ersten Begehungen in Thürk.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  6. Moin aus Quisdorf
    Wann passiert hier mal was?
    Kabel liegt bis vor das Grundstück , wie lange soll das noch dauern. ?

    1. Moin Robert,
      im Zuge des Förderprojekts darf Quisdorf leider nicht ausgebaut werden, da die Ortschaft im Rahmen des vom ZVO beauftragten Markterkundungsverfahrens als ausreichend versorgt eingestuft wurde.
      Die bereits verlegte Trasse dient vorerst nur der Verbindung von Bereichen, die im Gebiet des Förderprojektes liegen.
      Ein privatwirtschaftlicher Ausbau in Quisdorf ist jedoch geplant und soll noch in diesem Jahr beginnen. Sobald genauere Informationen vorliegen werden diese über die uns zur verfügung stehenden Kanäle kommuniziert.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  7. Hallo TNG,
    wann ist der Hutzfeld dran ?
    Ich weiß, Hutzfeld ist nicht bedürftig, weil wir eine Grundversorgung haben.
    Aber in meiner Straße (Alte Mühle) hat sich noch nichts getan, an der Hauptstraße liegt das Kabel und im Juli 2019 wurde in einem Schreiben mitgeteilt, dass die Hausbegehung ansteht. Bis heute war noch keiner bei meinem Haus.
    2018 habe ich bei TNG unterschrieben und es wurde da gesagt, dass spätestens Ende 2019 alles fertig ist.
    Jetzt 2020 wird gesagt, dass Ende 2020 damit zu rechnen ist, das die Gemeinde Bosau angeschlossen ist. Ist damit dann auch Hutzfeld gemeint

    1. Hallo,
      genau, wie Sie schreiben, gilt Hutzfeld als ausreichend versorgt und konnte daher nicht im Rahmen des geförderten Ausbaus der unterversorgten Bereiche erschlossen werden. Aus diesem Grund konnte bislang nur das Hauptkabel gelegt, aber noch keine Hausanschlüsse gebaut werden. Der Ausbau in den unterversorgten Bereichen schreitet voran und auch für Hutzfeld soll in Kürze mit dem privatwirtschaftlichen Ausbau begonnen werden.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  8. Hmh, ich hab noch mal nachgeschaut, TNG am 08. Januar 2019!! (Bereits damals war ja schon mal das Jahr 2020 im Gespräch)
    Zitat: dass die LWL-Montage nur anschließend stattfindet ist nicht ganz richtig.
    Die Ausschreibungen sind abgeschlossen, werden aber derzeit noch ausgewertet und befinden sich damit in den letzten Zügen.
    Sobald ein Unternehmen feststeht, wird dieses bekannt gegeben und die Arbeit parallel zum Tiefbau gestartet.”
    Seien wir jetzt mal ehrlich, wir befinden uns im Jahr 2021 bis in Bosau was läuft (hoffentlich)

    1. Hallo Guschi,
      in der Gemeinde Bosau haben wir leider noch immer die Herausforderung, dass diverse Verbindungsstrecken außerorts noch nicht gebaut werden konnten aufgrund noch ausstehender Gestattungen, an deren Einholung der ZVO mit Hochdruck arbeitet und mit den Landeigentümern in Kontakt ist. Darunter ist unter anderem auch ein Stück auf dem Weg von Gothendorf nach Braak, so dass die Glasfaser derzeit noch nicht in die Gemeinde Bosau reinkommt. Wenn diese Lücke geschlossen werden kann, könnte auch das Hauptkabel von Gothendorf nach Westen weitergelegt und mit der Glasfasermontage begonnen werden, während weiter westlich in der Gemeinde Bosau noch gebaut würde.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG-Team

  9. Guten Morgen,
    der letzte Beitrag ist ja jetzt schon wieder ein halbes Jahr her, daher mal wieder die Frage wie denn so der Stand der Dinge ist und wann es vorraussichtlich weiter geht. Uns interessiert vor allem Bosau/Hassendorf. Wir sitzen momentan nämlich komplett ohne Internet da, da alle Anschlüsse belegt sind und daher der Übergangstarif nicht möglich ist. Das kann ja beim besten Willen keine Dauerlösung sein.

    1. Hallo Thomas,
      in der Gemeinde Bosau ist der Tiefbau innerhalb der Ortschaften nahezu abgeschlossen. Derzeit werden Hausanschlüsse außerorts gebaut. Zur Errichtung eines durchgängigen Leerrohrverbands fehlen außerorts zudem noch einige Lückenschlüsse, die nach und nach erstellt werden. Darunter auch die Tiefbaulücke von Osten in die Gemeinde hinein nach Braak, die noch nicht geschlossen werden kann. Innerhalb der Gemeinde wird die Glasfasermontage jedoch vorbereitet und damit begonnen die Hauptkabel zwischen den Ortschaften dort einzublasen, wo der Leerrohrverband schon durchgängig ist, damit es zügig weitergehen kann, sobald alle Gestattungen da sind und die letzten Lücken geschlossen werden können.
      Viele Grüße,
      Ihr TNG Team

  10. Moin TNG – Team,
    Es fällt ja schon schwer, bei euren ausschließlich vagen zeitlichen Angaben die Contenance zu wahren. Planungssicherheit sieht anders aus…
    Ich konnte in der vergangenen Woche keinen Mitarbeiter in Bosau und Umgebung entdecken, der bereits „einbläst“. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Oder wird zentral aus der Ferne, oder woher auch immer, „eingeblasen“?
    Wie geht’s konkret weiter? Betonung auf „konkret“.
    Nur das ist meine Frage.
    Viele Grüße! Karl-Hinrich

    1. Hallo Karl-Hinrich,
      leider ist in Bosau eine Planungssicherheit derzeit schwer zu erreichen, da uns nach wie vor wichtige Gestattungen von Landbesitzern zur Querung ihres Landes fehlen. Diese werden benötigt, um das Leerrohrnetz komplett zu schließen. Wir arbeiten gemeinsam mit dem ZVO mit Nachdruck daran diese Gestattungen zu erhalten und baldmöglichst die letzten Lücken zu schließen. Gleichzeitig prüfen wir Alternativen, sollte uns die Querung des Landes weiterhin nicht gestattet werden. Diese Umplanungen sind natürlich zeitintensiv und gegebenenfalls mit Genehmigungen verbunden, wenn es in öffentliche Bereiche geht.
      Das Einblasen in die Leerrohre ist jedoch nur möglich, wenn ein durchgehendes Leerrohrnetz existiert. Dort wo dies in Bosau der Fall ist, sind bzw. werden die LWL-Kabel auf den Haupttrassen bereits eingeblasen. Nach der Feiertagspause erfolgen seit dieser Woche wieder Arbeiten in der Gemeinde.
      Viele Grüße
      Ihr TNG Team

  11. Moin TNG,

    bei uns Braak wurde alles installiert. Unser Zugang wurde auch vorab freigeschaltet. Da unser aktueller Internetvertrag aber noch bis zum 30.08.2021 läuft, wird uns bis dahin die beauftragte Hardware (Fritz!Box) nicht zugeschickt. Kundenzufriedenheit wird bei TNG leider sehr klein geschrieben. Erst wird man 3 Jahre hingehalten und muss sich ständig um neue Internetverträge von anderen Anbietern kümmern. Und dann wird einem noch nicht mal die nötige Hardware bereitgestellt. Ich bin sehr enttäuscht von TNG.

    1. Hallo Sören,
      wie die Kolleg:innen Ihnen bereits mitteilten, kommt es derzeit leider zu Lieferengpässen bzgl. der Fritz-Boxen. Wir arbeiten an einer Lösung, um Sie schnellstmöglich zu versorgen.
      Viele Grüße
      Ihr TNG Team

      1. Hallo,

        unser Vertrag wurde 2018 abgeschlossen. Das sind 3 Jahre Zeit um sich die Geräte zu reservieren.

        Wie soll Ihre Lösung denn aussehen? Wenn ich mir jetzt entsprechende Hardware kaufe, dann kann ich diese Ende August, wenn ich unsere Fritz-Box erhalten soll, wieder verschrotten. Das macht keinen Sinn.

        Schöne Grüße

        1. Hallo Sören,
          auch wir bedauern, dass es in der momentanen Situation zu diesem Lieferengpass gekommen ist. Davon sind nicht nur wir, sondern auch andere Unternehmen betroffen, die mit der entsprechenden Technik arbeiten. Wir hoffen, dass sich dies zeitnah ändern wird, damit wir alle Kund:innen, die eine Vorabnutzung wünschen, versorgen können. 
          Viele Grüße
          Ihr TNG Team

  12. Ich muß jetzt mal, selbst als Oberstinkstiefel, für die TNG in die Bresche springen. Niemand legt sich nen Haufen Technik auf Lager. Daß wir hier in dieser Republik mittlerweile in der Mangelwirtschaft angekommen sind, konnte niemand voraussehen. Zwischenzeitlich schließen sogar Fabriken, weil Teile fehlen (siehe Fendt) . Letztendlich isses ja zum Schluß noch schneller gekommen wie gedacht, insgeheim hatten wir alle ja schon mit 2022 gerechnet. Dann halten wir die letzten paar Tage auch noch durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.