Erster Bauabschnitt im Tiefbau fertiggestellt – TNG schließt Gemünden (Felda) an

Erster Bauabschnitt im Tiefbau fertiggestellt – TNG schließt Gemünden (Felda) an

25.02.2022 -In etwas mehr als einem Monat konnte die TNG Stadtnetz GmbH die Tiefbauarbeiten im Ort Burg-Gemünden, dem größten der Gemeinde, nahezu abschließen. Dafür wurden auf einer Länge von rund 6,5 km zahlreiche Leerrohrverbände verlegt, die für das Ziehen der Glasfaserkabel notwendig sind. Weiterhin konnten bereits 150 Hausanschlüsse für Einwohner:innen in Burg-Gemünden gelegt werden. Ein weiterer Schritt, der das sogenannte „Einblasen“ der Glasfaserkabel näherbringt, folgt:

Es werden Nahverteilerkästen aufgestellt, von denen die einzelnen Glasfasern über die Hausanschlüsse ins Haus geleitet werden.

Aktivierung noch im Frühjahr dieses Jahres

Durch den schnellen Baufortschritt und die guten Witterungsbedingungen, können die ersten Aktivierungen der Anschlüsse noch in diesem Frühjahr vorgenommen werden. Ein positives Signal für die Gemeinde Gemünden (Felda) sowie alle Einwohner:innen, die bereits einen Hausanschluss haben und auch die, die zeitnah ausgebaut und an das TNG Glasfasernetz angeschlossen werden. Die Aktivierung der Endkundenanschlüsse erfolgt jeweils sukzessive Ort für Ort nach der Tiefbaureihenfolge.

Es geht weiter in Nieder-Gemünden

Ab der KW 9 werden die Tiefbauarbeiten in Nieder-Gemünden fortgesetzt. Laut der Projektplanung und FTTH-Koordination der TNG sieht der Bauzeitenplan eine Tiefbauphase für die gesamte Gemeinde bis Ende Mai 2022 vor. Ausgehend von der Planung und den bisher guten Erfahrungen in Burg-Gemünden sowie anderen hessischen Gemeinden und Orten, wird von einer Aktivierung der Hausanschlüsse zeitversetzt etwa sechs bis acht Wochen nach dem jeweiligen Bauabschluss ausgegangen. Für die zügige Umsetzung des Projektes setzt TNG innerorts auf einen starken Generalunternehmer (Fa. R.+R. Heming, Stadtlohn) und baut die Außerortstrassen teils mit regionaler Unterstützung per Pflug-, Spülbohr und Fräsverfahren aus, um das Tempo beizubehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.